Fischreiher am Altrhein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fischreiher am Altrhein

      Ein Fischreiher am Altrhein bei Neuburg, kurz vor der F Grenze.

      Das "Flugbild" ist technisch nicht so toll, da es erstaunlich viel Farbrauschen hat (trotz 'nur' ISO 200). Aber das ist eine Serie von 10 Bildern oder so im Flug, da kann ich nicht noch viel an den Einstellungen rumdrehen. Mir gefällts trotzdem, vor allem wg. der Reflektion darunter. Wenn ich dann mal noch etwas besser mit digikam umgehen könnte, würde ich vielleicht auch die Übertrahlung im weißen Gefieder wegbringen :)
      Ausserdem brauche ich ein längeres Tele :-/
      Bilder
      • IMG_1662.jpg

        148,87 kB, 800×532, 37 mal angesehen
      • IMG_1607.jpg

        191,12 kB, 726×800, 34 mal angesehen
      * EOS 50D * Canon EF 24-70 1:2.8 L USM * Canon 70-200 1:2.8 L IS USM * Sigma 50mm Macro * Extender Canon 2x III *
      WERBUNG
    • Hallo Ekki,
      200mm ist für die recht scheuen Tiere knapp...Sie haben dich schon im Visier, da hast du ihn noch nicht gesehen. Ab dann lassen sie dich nicht aus dem Auge.

      Bei Flugbild, wir die Belichtungsmessung das Umfeld ausgemessen haben. Daher überstrahlt der weiße Teil.
      Bei mir sind geschätzte 80 % der Flugbilder für die Tonne. 10 % sind auch nicht das gelbe vom Ei und die restlichen ist gut.

      Das zweite Bild ist Top. Fehlt nur etwas an Schärfe...ist mir zu weich.

      Gruß
      Rolf
      Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden. (Franz Kafka)
    • Hallo Rolf,
      danke für die Rückmeldung. Das zweite Bild ist schon leicht nachgeschärft, möglicherweise habe ich mir zuwnig Zeit genommen, die [lexicon]Belichtung[/lexicon] & Schärfe richtig einzustellen.

      Ja, 200mm ist etwas wenig. Ich will mal einen 1:2 Extender probieren, mal gucken ob ich dann noch genug Licht habe.

      Hier in der Gegend gibt es mehrere Fischreiher, die abends in den Wiesen nach Futter suchen. Da versuche ich immer wieder mal mich anzuschleichen. Geht natürlich nicht, die Viecher sind viel zu aufmerksam. Aber kennst Du folgenden Effekt:
      Man bewgt sich langsam näher (aufrecht), der Vogel guckt, futtert aber weiter, soweit alles klar. Distanz vielleicht so 150-200m. Dann hocke ich mich hin, und schwupps, schon ist er weg. Wieso ist das so? Gleiche ich in der Hocke eher einem Raubtier, vor dem Reiher Angst haben, als aufrecht? Jedenfalls habe ich diesen Effekt schon mehrfach beobachtet. Seither bleibe ich halt aufrecht stehen... :)

      Gruß,
      Ekki
      * EOS 50D * Canon EF 24-70 1:2.8 L USM * Canon 70-200 1:2.8 L IS USM * Sigma 50mm Macro * Extender Canon 2x III *
    • Hi Ekki,
      idealerweise solltest du erst Orte aussuchen, wo einiges an Leuten rum laufen. Da sind die Reiher an bewegte Menschen gewöhnt.

      Solange du in Bewegung bleibst und nicht zu nahe kommst, ist die Welt in Ordnung. Sobald du was machst, was die Tiere nicht kennen, oder mit Gefahr verbinden, fliehen sie.
      Bei uns ist ein fast kreisrunder Tümpel, wo oft Reiher stehen (habe auch Bilder davon hier eingestellt). Der Reiher sieht dich kommen, macht aber nichts.
      Kommst du ihm näher geht er in Richtung der anderen Seite. Gehst du den Weg um den Tümpel, geht er wieder zurück.
      Er behält seinen ~ 25m Abstand.

      Wenn die Tiere dich gesehen haben, lassen sie dich nicht aus den Augen.

      Wenn sie "entspannt" stehen und jagen, kannst du näher gehen. Wenn sie sich umgucken, ist es fast schon zu spät. Sie suchen ihre Flugbahn.
      Kurz vor der Flucht/Abflug gehen sie in die Knie, um Spannung aufzubauen. Auch den gestreckten Hals ziehen sie ein.

      Gute Erfahung habe ich damit gemacht, das ich nicht direkt auf sie zu gehe. Suche Bäume und Sträucher und bleib dahinter stehen. Die Kamera halte schon hoch damit im Fall der Fälle der Kopf einen kurzen Weg zum Sucher hat. Wenn er dich gesehen hat und du die Cam hoch nimmst, kannst du wieder gehen. Es ist eine Bewegung die er nicht kennt.

      Auch eine Möglichkeit ist, setze dich hinter einen Baum oder Strauch, bevor die Reiher da sind. Nicht gerade im roten T-Shirt. Sie werden kommen. Wenn sie dich nicht gesehen haben, kommen sie recht nah zu dir.

      So auch mein Motto: Die Tiere kommen zu mir und ich laufe ihnen nicht hinterher.

      Gruß
      Rolf
      Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden. (Franz Kafka)
    • Hallo Ekki
      die Bilder gefallen mir gut.
      Fü eine 200 bist du ja erstaunlich nahe gekommen.
      Kompliment auch an Rolf, der wunderbar erklärt hat.
      LG Mani
      Es ist leicht, das Leben schwer zu nehmen. Aber schwer, es leicht zu nehmen
      Nosrat Peseschkian

      700d; Canon 28-80; sigma DC 18-250 hsm OS;
      WERBUNG
    • Tags

    • Werbung

    Im Canon EOSD-Forum findest Du alles um die Digitalen Spiegelreflexkameras von Canon. Du brauchst eine Kaufberatung für deine neue DSLR, ein neues Canon Objektiv, mehr Zubehör. Mit deiner neuen Canon Spiegelreflexkamera willst du privat oder auch professionell Fotografieren, lass und an deinen Fotokünsten teilhaben in unseren Bildbesprechungen. Das Canon EOSD-Forum ist für Anfänger und Profis, von Landschafts über Tierfotografie, Portraits, Akt und Hochzeiten. Auch im Sport und generell bei jedem Hobby kann man seine Canon DSLR zum Einsatz bringen. Lass uns an deinem Hobby der Digitalen Fotografie teilhaben, zeige uns deine Bilder, gebe Fotografie Anfängern nützliche Tipps und Tricks. Helfe uns mit das EOSD-Forum weiter am Leben zu halten. Um die Canon Spiegelreflex Freundinnen und Freunde nicht im Dunklen stehen zu lassen.