Hund im Garten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hund im Garten

    Hallo zusammen,

    ich möchte Euch meine erste "Auftragsarbeit" vorstellen.
    Wir waren bei Bekannten zu Besuch. Ich wurde gebeten von ihrem Familienhund eine schöne Aufnahme anzufertigen.

    Wie gefällt Euch die Aufnahme?
    Bilder
    • Hund IMG_7066.jpg

      249,86 kB, 1.200×800, 71 mal angesehen
    Gruss
    Andreas
  • Hallo Andreas,

    den entpannt liegenden Hund, die Farbkombination und den Schärfeverlauf finde ich richtig gut.
    Mehr Licht im spitzen Winkel von links vorn (z.B. mit Faltreflektor o.ä.) oder ein Streiflicht über den Augen (wie jetzt auf dem Fell) würde seine Augen im wahrsten Sinne "besser ins Licht setzen" - so fehlt leider der Glanz...
    Aber schau vor allem nochmal, was DIR noch nicht so gefällt wie Du es Dir wünschen würdest. Dann können wir sicher noch besser weiterhelfen.
    Gruß

    Erik
  • Ich schließe mich Erik an, meiner Meinung nach wandert der Blick durch die hellen Stellen eher auf das Fell, als auf die Augen, wo der Blick normalerweise hin sollte. Ein "Streiflicht", wie Erik es beschrieben hat, könnte in solchen Situationen Abhilfe schaffen :wink_1:
    Gruß, Dennis


    Canon EOS 600D | EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS II | EF-S 55-250mm f/4-5.6 IS II | EF 50mm f/1.8 | 2x Yongnuo YN-560-III | Manfrotto 055XPROB + 498 RC2 | Haida ND 3.0 | Lowepro Flipside 400AW


    Mein Wassertropfenprojekt hier im Forum
  • Hi,
    wenn ich von der Ausgangslage Ausgehe: wolkenloser Himmel; kleiner Garten; wenig Schattenplätze; wenn Du schon mal da bist- mach mal ein Foto; bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Nur die dunklen Augen gefallen mir nicht so gut.

    Danke für den Tip mit dem Reflektor. Würdest Du einen weißen oder goldenen Reflektor benützen?
    Gruss
    Andreas
  • Hallo Andreas,
    deine Auftraggeber werden sich über das Foto freuen.

    Als (Hobby)Fotograf findet man einiges, was hätte anders gemacht werden können.

    Wie schon geschrieben wurde, ist die Position des Licht/Schattenspiel etwas ungünstig.

    Nach meiner Meinung sollte man bei seinen Aufnahmen versuchen, etwas besonderes zu machen. Hier könnte ich mir ein ganz tiefen Aufnahmestandort vorstellen.

    Wenn mich meine müden Augen nicht täuschen, liegt die Schärfe nicht im Gesicht, von "auf den Augen" will ich gar nicht sprechen.
    Ich will nicht sagen, dass es ganz unscharf ist, aber es geht mehr.

    Ob silber (weiß) oder goldener Reflektor würde ich vom Tageslicht abhängig machen und entsprechend versuchen.
    Die meisten "Sunbouncer" sind eh zweifarbig, da kann man schnell mal drehen.

    Gruß
    Rolf
    Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden. (Franz Kafka)
  • Das wesentlich ist ja schon geschrieben worden-
    Schärfe sehe ich wie Rolf, also Blende zu (8-11) ggf. ISO rauf (lt. EXIF war da ja noch Luft)
    vielleicht wirklich auf den Boden legen um in einer Linie zu Hund zu sein.

    Mit Reflektor könnte schwierig werden, wenn der Hund das nicht kennt, der wird er evtl. abgelenkt und hat nicht den Blick in die Kamera wie hier
    Schöne Jross

    Uwe

    ______________________________________________________________________________________________________________________

    Die Universalfrage nach Art.9 "Wat soll dä Käu?"

    ______________________________________________________________________________________________________________________

    Mein Flickr Fotostream
  • Schärfe liegt wie schon geschrieben nicht auf dem Gesicht, warum nicht weiter runter flach auf den Boden, 300mm OB Fokus auf die Augen hintergrund versinkt in Unschärfe. Raus aus dem Schatten wurde schon beschrieben. ein unruhiger Hintergrund ist nicht so schlimm wie ein nicht korrekt belichtetes Hauptmotiv.
    Du schreibst ja erste Auftragsarbeit, ich wüdre solche Bilder von Anfang an nicht rausgehen lassen. Auch wenn es nur für bekannte ist.
    Klar jeder hat angefangen und ich bin bestimmt auch kein Profi und habe auch mir auch sehr viel Selbstkritik aneignen müssen.
    Gruß aus dem Westerwald!
    Rolf D.
    rd-pictures.fotograf.de

    EOS 6D, EOS 7 DMKII; Canon EF 70-200 L 2.8 MK II, Tamron 24-70 2.8, ef 135 2, Sigma 50 1.4 DG HSM , 1x Canon 580 EX II,
  • Ich bin mit Absicht in den Schatten gegangen, da sonst das harte Sonnenlicht sämtliche Strukturen im Fell überstrahlt hätte. Und glaubt mir, das mit dem Hintergrund ging wirklich nicht. Weiße Hauswand oder bunte Sitzecke oder Gartenzaun. Und 5,6 ist nun wirklich keine OB.

    Das mit den dunklen Augen hat mir keine Ruhe gelassen. Anbei eine 2. Version. Wobei mir hier das Bild ein bischen zu hell ist und die Grasfarbe mit etwas stört.

    Ich als JeiPeGler muss wohl öfters mit RAW arbeiten und üben.
    Bilder
    • Hund IMG_7066(3).jpg

      274,16 kB, 1.200×800, 25 mal angesehen
    Gruss
    Andreas
  • Hallo Andreas,

    die Vorgehensweise, das Foto im Schatten zu machen und das indirekte Sonnenlicht zu meiden ist an sich eine gute Idee.

    Ich habe es mir mal erlaubt, die Augen aufzuhellen... nur auf die Schnelle und auch nur leicht aufgehellt, wenn man sich mehr Zeit nimmt, ist sicherlich noch mehr da raus zu holen (trotz JPEG). Falls die Bearbeitung nicht okay ist, wie immer eine kurze Nachricht und das Bild ist wieder weg :wink_1:
    Bilder
    • comp_Hund IMG_7066.jpg

      262,63 kB, 1.200×800, 24 mal angesehen
    Gruß, Dennis


    Canon EOS 600D | EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS II | EF-S 55-250mm f/4-5.6 IS II | EF 50mm f/1.8 | 2x Yongnuo YN-560-III | Manfrotto 055XPROB + 498 RC2 | Haida ND 3.0 | Lowepro Flipside 400AW


    Mein Wassertropfenprojekt hier im Forum
  • Ich kann dem jetzt nicht so richtig folgen.
    Im ersten Post schreibst du von einer "Auftragsarbeit", und dann später in Post #5 "wenn Du schon mal da bist- mach mal ein Foto".
    Das wiederspricht sich in meinen Augen.
    Wenn man von der ersten Situation ausgeht, muss ich sagen, für eine Auftragsarbeit sucht man sich eine geeignete Location bei der
    man einen tieferen Standort einnehmen kann und der Hintergrund trotzdem ok ist.
    Für grade mal da gewesen, sind die Bilder unter den gegebenen Anmerkungen ganz ok.
    Leben kann man nur vorwärts - Es verstehen nur rückwärts ! :thumbsup_1:

    Unbedingt ansehen : ridgeback-foto.de/

    Moderative Beiträge in Blau, der Rest ist meine Meinung!
  • Hallo Hartmut,
    da habe ich wohl mit dem Ausdruck "Auftragsarbeit" einige verwirrt. Das war nicht meine Absicht. Ich bin davon ausgegangen das die Anführungszeichen anzeigen das das Wort nicht so ernst genommen werden soll.
    Der Termin war vorher nicht abgesprochen. Für mich war es das erste mal, das ein anderer genau vorgibt was auf dem Foto abgebildet sein sollte. Also der erste Auftrag für mich.


    Hallo Dennis,
    ist OK.
    Gruss
    Andreas