Objektiv für Fußball - Amateur

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Im Prinzip stimme ich euch hier zu (2,8, am besten das Original), aber manchmal erzwingen die Finanzen den Kompromiss, die Ansprüche an die [lexicon]Lichtstärke[/lexicon] oder an den Hersteller zurückzuschrauben. Bei mir war es eben so, dass ich damals aus finanziellen Gründen die 2,8-er Festbrennweite statt des Zooms gewählt habe, und inzwischen habe ich mich so daran gewöhnt, dass ich nicht mehr tauschen möchte (leichter, handlicher, unauffälliger, tempomäßig und optisch mindestens ebenbürtig).

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von kaktusheini ()

    • Da hast du vollkommen Recht, nicht jeder hat das nötige Kleingeld für diese Sachen.
      Aber trotzdem kann man ja auch diesen Leuten ja erstmal klar machen worauf es eigentlich ankommt und wie sich die Unterschiede auswirken.
      Erst dann kann derjenige ja wirklich entscheiden auf welchen Teil er am ehesten verzichten kann.

      Ich werd nie vergessen wie ich mit meiner 450D angefangen habe mit nem 18-55 Kit.
      Und als dann im Mediamarkt irgendein 7(5)-300 im Angebot war hab ich gedacht das ich das beste vom besten habe, und gedacht wie doof all die anderen sind
      die für 300mm tausende Euro ausgeben.
      Erst die Kommunikation mit anderen hat mir klar gemacht worauf es ankommt damit meine Bilder so aussehen könnten wie die von anderen.
      Das bezieht sich nicht nur auf die Technik sondern natürlich auch durch Blick und Kenntnis der Parameter.

      Oh Gott total verquasselt.
      Also was ich eigentlich sagen wollte ist das man vielen Leuten erstmal die Unterschiede klarmachen muss damit sie für sich eine richtige Entscheidung treffen können.
      Leben kann man nur vorwärts - Es verstehen nur rückwärts ! :thumbsup_1:

      Unbedingt ansehen : ridgeback-foto.de/

      Moderative Beiträge in Blau, der Rest ist meine Meinung!
    • Hartmut hat den Nagel auf den Kopf getroffen. Das war genau das was ich sagen wollte.
      Ich habe die gleiche Schule hinter mir und hatte schon oft den Aha Moment miterleben dürfen wenn jemand der die ganze Zeit sein 18-55 70-300 is als super bezeichnet hat und sich dann einmal das 70-200 L Urversion drauf geschraubt hat es mußte ja noch nicht mal das MK II sein. Ebenso wie das von mir erwähnte Tammi, dass spielt in der gleichen Liga wie das 70-200 L.
      Und wenn man nicht die Kohle für was neues hat, dann geht man halt in den gebraucht Bereich.
      Gruß aus dem Westerwald!
      Rolf D.
      rd-pictures.fotograf.de

      EOS 6D, EOS 7 DMKII; Canon EF 70-200 L 2.8 MK II, Tamron 24-70 2.8, ef 135 2, Sigma 50 1.4 DG HSM , 1x Canon 580 EX II,
    • Hallo,

      hast du schon passende Objektive für die Kameras gefunden? Falls nicht, kann ich dir gerne weiterhelfen die Objektive zu finden. Vor kurzem habe ich online eine Panasonic gekauft und kann sagen, dass ich ein wenig Erfahrung in diesem Bereich habe.

      Die Kamera habe ich auf foto-woehrstein.de/shop/de/panasonic-marken-shop und kann sagen, dass sie eine große Auswahl an Kameras und Zubehör haben. Sie haben auch Qualitätsreiche Objektive für Kameras, die man ganz günstig bekommen kann.

      Viel Glück bei der Suche!

      LG
    • Du hast aber sch0n bemerkt, dass Beitrag aus 2016 ist und der TO seitdem nicht mehr hier war.
      Dazu kommt, dass es hier um Canon und nicht Panasonic geht

      Oder ist das ein reiner Werbebeitrag ?(
      Schöne Jross

      Uwe

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Die Universalfrage nach Art.9 "Wat soll dä Käu?"

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Mein Flickr Fotostream
    • Hi,ich bin auch ein Hobby Fotograf, der eigentlich nicht viel über professionelle Fotografien und Ausrüstungen weiß. Deswegen habe ich vor einigen Monaten online unter Fotograf München einen ausgezeichneten Fotografen gefunden, bei dem ich ein edukatives Training besuchen durfte. So konnte ich viele neue Sachen sehen und lernen und kann auch sagen, dass meine Fotos nun ein bisschen professioneller aussehen.Ich finde es daher total okay zu fragen oder eben auch ein Training zu besuchen, denn anders kann man es doch auch nicht lernen.Beste Grüße