Tasche für eine 600D mit Tele

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tasche für eine 600D mit Tele

      Hallo liebes Forum.
      Nur durch Zufall habe ich dieses Forum im Internet gefunden. Hätte ich es vorher gekannt wäre ich schon länger hier angemeldet.
      Seit kurzer Zeit bin ich Besitzer einer 600D mit einem (Standard) Objektiv 18-55 mm.
      Vor einer halben Stunde hab ich mir einen weiteren Wunsch erfüllt und mir ein Teleobjektiv EF-S 55-250mm bestellt.
      Der Preis war endlich tief genug gesunken.

      Nun mein eigentliches Anliegen:
      Ich suche eine Tasche für die Kamera damit wenn ich sie mitnehme geschützt ist.
      Bei Saturn habe ich zwar eine gesehen (Link ) bin mir aber nicht ganz sicher ob die Kamera incl. Tele hinein passt. Die Art der Tasche finde ich sehr gut, jedoch wollte ich mal fragen, ob es da etwas besseres gibt. Es kann ja auch sein, das ich da auf Besonderheiten achten sollte die ich nicht bedacht habe.

      Vielen lieben Dank.


    • Hi Troisdorfer,
      ich nehme an, dein Nick entspricht deinem Wohnort.
      Daher meinen Gruß in die Nachbarschaft.

      Meine ehrliche Meinung zu der Tasche, mit den den Worten meiner Tochter..."Tussitasche".
      Ist nicht böse gemeint.
      Du wirst schnell am Ende sein. Das Raumangebot der Tasche ich sehr begrenzt. Ich bezweifele, dass da alles rein passt.

      Wie steht es um einen Rucksack ? Da kann ich dir den Lowepro flipside 300 ans Herz legen.
      Den habe ich selbst und nutze ihn gerne, wenn ich nicht alles mit mir rum schleppen will.

      Gruß
      Rolf
      Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden. (Franz Kafka)
    • Kann mich dem nur anschließen. Beim Neukauf würde ich mit dem gesamten Krempel in das Fotogeschäft gehen und Anprobe machen, ob genug Platz drin ist. So hab ichs auch gemacht. Dabei aber nicht , wie beim Kleidung oder Schuhe kaufen, genau passend, sondern lieber eine oder zwei Nummern zu groß kaufen. Dein Equipment wird sich irgendwann sicher noch vermehren, Möglichkeiten gibts da viele (z.B. Blitz, Makroobjektiv, Ultraweitwinkel), und dann könnte die schöne neue Tasche wieder zu klein sein. Ob du lieber einen Rucksack oder eine Tasche nimmst, ist Geschmackssache. Wenn du den schnellen Zugriff brauchst, ist die Tasche die bessere Lösung, da du den Rucksack jedesmal abnehmen mußt. Den Rucksack verwende ich wegen des besseren Tragekomforts nur, wenn ich eine größere Ausrüstung über eine längere Strecke transportieren muß. Brauche ich nur eine kleinere Ausrüstung, nahme ich eine Tasche mit Hüftgurt und zusätzlich dazu einen diagonal getragenen Schultergurt, wobei der Hüftgurt wegen des besseren Tragekomforts zusätzlich nur auf längeren Strecken zum Einsatz kommt. Für die mittelgroße Ausrüstung kommt eine Crumpler Tasche mit Schultergurt zum Einsatz, die sich aber mit einem kleinen Zusatzgurt, der vom Schultergurt ausgehend an der Tasche angeklipst wird, auf dem Rücken fixieren lässt, sodass sie fast den Tragekomfort eines Rucksacks erreicht.
      Gruß Heini
    • Erst einmal vielen lieben Dank für die Antworten.
      Die Tasche sollte nur für den schnellen Zugriff dienen wenn ich mit der Kamera unterwegs bin (machen viele Städtetouren) und sie schützen möchte.
      Einen Rucksack habe ich bereits, war beim Kauf der Kamera dabei. Ist so ein Gadget von Canon, ist aber recht unpraktisch wenn man schnell an die Kamera möchte.
      Platz in der Tasche sollte nur für die Kamera sein. Ersatzakku und Speicherkarten lagern in der Handtasche meiner Frau (wo eigentlich auch genug Platz für die Kamera und vieles mehr wäre :biggrin_1: ).
    • Hallo Troisdorfer,

      deine Tasche hat lt. von dir angegebenem Angebot eine Innenmaßhöhe von 170mm.
      Laut Hersteller misst dein Objektiv Canon EF-S 55-250mm f/4-5.6 IS 108mm in der Länge und deine Kamera hat eine Höhe von 99,5mm. Bei dieser Kombi wäre die Tasche also deutlich zu klein!

      Nimm wirklich die oben gegebene Empfehlung und gehe in ein Fotogeschäft oder in einen Großmarkt und probiere die Tasche mit der von dir gewünschten Reise-Kombi durch. Es gibt auch noch viele andere Features, die einem das Aussuchen einer vernünftigen Tasche erleichtern (Sitzfestigkeit des Trageriemens(!!!), Gängigkeit der Reißverschlüsse, Taschenzahl für Filter u.ä. Zubehör, Wetterfestigkeit des Materials etc.). Manche Produkte muss man einfach anfassen und begutachten.

      Gruß, Erik
    • Hallo,
      Eriks Rat solltest du annehmen. Dazu vielleicht noch eine kleine Ergänzung wegen des Tragekomforts. Eine Tasche nur mit Hüftgurt zu tragen empfinde ich nur beim Radfahren als optimal. Vielleicht wärs auch bei extremen Klettertouren zu empfehlen, aber dazu fehlt mir die Erfahrung. Nur mit Schultergurt empfiehlt sich nicht bei längeren oder beschwerlichen Märschen, da die Tasche dauernd rumbaumelt. Deshalb nehme ich hier beides. Den Hüftgurt und einen diagonal getragenen Schultergurt. Mein Rat ist eine Hüfttasche zu kaufen. Achte beim Kauf darauf, dass entweder bereits ein Schultergurt dabei ist oder dass zumindestens die Befestigungsvorrichtungen (D-Ringe) für einen solchen vorhanden sind. Schultergurte kann man auch dazukaufen. Und kauf nicht zu klein. Auch wenn du nicht vorhast, deine Ausrüstung zu erweitern, manchmal ist es ganz praktisch, wenn man noch etwas anderes (Navi, Fernglas usw.) unterbringen kann.
      Übrigens: Es gibt auch in der Größe variable Taschen, z.B. eine Revolvertasche nur für Kamera mit angesetztem Objektiv, an die sich bei Bedarf noch zwei Objektivköcher andocken lassen.
      Gruß Heini

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kaktusheini ()

    • Hi zusammen,

      also ich habe mir einen grossen Rucksack angeschafft.
      Da werden alle Teile gut untergebracht, und sind zusammen.

      Für unterwegs überlege ich gerade, mir eine passende Weste für Fotografen anzuschaffen.
      Ist nicht so unhandlich wie irgendwelche Taschen.

      Ich stelle mir vor, das ein Rucksack auf sightseeing tour nicht nur lästig auch gefährlich sein kann.
      Wenn Du keine Rückendeckung hast, könnte jemand den
      Rucksack schon mal öffnen, und Teile entfernen, wovon Du nichts mitbekommst.

      Soll nur als alternative mal gesagt werden :thumbup_1:
      Gruss
      Marcus
      Gruss
      M@rcus

      Foto Community
    • Bei der Lowepro Flipside Serie ist ein kleiner Schutz vor Langfingern integriert, nämlich dass die Öffnung des Rucksacks an der Rückenseite ist, also keiner so leicht da ran kommt. :wink_1:
      Gruß, Dennis


      Canon EOS 600D | EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS II | EF-S 55-250mm f/4-5.6 IS II | EF 50mm f/1.8 | 2x Yongnuo YN-560-III | Manfrotto 055XPROB + 498 RC2 | Haida ND 3.0 | Lowepro Flipside 400AW


      Mein Wassertropfenprojekt hier im Forum
    • troisdorfer schrieb:

      Die Tasche sollte nur für den schnellen Zugriff dienen wenn ich mit der Kamera unterwegs bin (machen viele Städtetouren) und sie schützen möchte.
      Muss es den unbedingt so eine Hüfttasche sein oder kann es auch eine Umhängetasche bzw. eine Slingtasche sein.
      Bei diesen Hüft- und Holstertaschen passt meist nur Body + 1 Objektiv rein

      Schau doch mal hier: taschenfreak.de/blog/
      Schöne Jross

      Uwe

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Die Universalfrage nach Art.9 "Wat soll dä Käu?"

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Mein Flickr Fotostream
    • Edit: Habe nicht richtig aufgepasst... in der Tasche sollte ja nur Platz für die Kamera+Objektiv und Kleinkram sein. Dann ist mein restlicher Beitrag wohl nicht das richtige für Dich. Lasse es aber trotzdem mal so stehen, falls es jemand anderes hilft.
      Wenn es nicht auf den ersten Blick nach Fototasche aussehen soll:

      Kalahari K-31.

      Habe ich selbst, bin mit Optik und Haptik sehr zufrieden.

      Es passt hinein: EOS 1100D mit angeschlossenem EF-S 55-250, Sigma 17-50 2.8, EF 50mm 1.8, externer Blitz und ein Sirui T-005X Reisestativ. Außerdem diverser Kleinkram.

      Alternativ kannst Du auch Deine 600D + 55-250 und 3-4 Stück 0,5L-Wasserflaschen mitnehmen + div. Kleinkram.
      Alles hochkant nebeneinander. Um es mal bildlich zu umschreiben... :wink_1:


      Dennoch sieht die Tasche nicht übertrieben klobig aus.


      Auf Dauer ist ein Fotorucksack aber deutlich angenehmer, wegen der einseitigen Belastung durch die Umhängetasche... aber das ist ja "bauartbedint" so.
      Gruß,
      Carsten
    • Hallo,
      erst einmal vielen lieben Dank für die vielen Antworten.
      Ich glaube das Beste ist es wirklich wenn ich mit der Kamera ins Geschäft gehe und vor Ort ausprobiere.
      Es soll wirklich nur eine "kleine" Tasche sein, für alles andere (auch für die Aufbewahrung zu Hause) nutze ich den Rucksack.

      Sobald ich eine Tasche gefunden habe melde ich mich.

      Danke.
    • Ich würde auch sagen, am besten persönlich im Fachhandel testen. Da ich aber exakt die gleiche Ausrüstung hatte, kann ich dir vielleicht empfehlen wie ich es gehandhabt hatte. Ich hatte mir die Cullmann Amsterdam Kameratasche geholt und war vollstens zufrieden, genügend Platz für weiteren Kram. Ich hatte mir ein paar Taschen Online bestellt und ausprobiert und anschließend zurück geschickt. Naja bei der bin ich dann hängen geblieben.
    • Alter Beitrag Nr.3 den du ausgräbst - die Forenten sind teilweise seit 4 Jahren hier nicht mehr aktiv,
      Schöne Jross

      Uwe

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Die Universalfrage nach Art.9 "Wat soll dä Käu?"

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Mein Flickr Fotostream