Buchscanner mit Canon EF 50mm 1:1.8 II, Alternative

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Buchscanner mit Canon EF 50mm 1:1.8 II, Alternative

      Hallo,

      ich habe mit der 7D und dem obigen Objektiv einen einfachen Buchscanner nach gebaut. Es gibt auch Hersteller die nur den Buchscanner liefern und dann entsprechend Hinweise zu den Kameras sowie Objektiven angeben. Da der Scanner nur A4 und max. A3 unterstützen soll, habe ich mich für dieses Objektiv entschieden. Leider bekomme ich mit diesem Objektiv keine ordentlichen Scans (Bilder). Vermutlich handelt es sich hier um ein "Montags"-Objektiv, welches ich jetzt auch wieder zurück schicken werde. Im Netz findet man leider auch viel Negatives zu diesem Objektiv...

      Welche kostengünstige und funktionierende Alternative gibt es noch für meine Anwendung?

      Danke für eure Hinweise!

      Gruß
      maart
    • maart schrieb:

      Im Netz findet man leider auch viel Negatives zu diesem Objektiv...
      Ich bin mir aber sicher, dass es deutlich mehr positive Aspekte gibt! Montagsobjektive gibt es immer mal, jedoch würde ich dem Objektiv an sich nochmal eine Chance geben! Ich durfte es gerade für eine Woche ausleihen und bin vollkommen begeistert!

      Ansonsten: Mitgliedervorstellung
      Gruß, Dennis


      Canon EOS 600D | EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS II | EF-S 55-250mm f/4-5.6 IS II | EF 50mm f/1.8 | 2x Yongnuo YN-560-III | Manfrotto 055XPROB + 498 RC2 | Haida ND 3.0 | Lowepro Flipside 400AW


      Mein Wassertropfenprojekt hier im Forum
    • Schau vielleicht mal nach einem 50 1.8 I und nicht nach dem II, gibt es zwar nur noch gebraucht. Da aber auch so um die 100 Euro.
      Ist viel solider gebaut und hat ein Metallbajonett.
      Von der Abbildungsleistung nehmen die sich nichts, sind beide erst ab 2.0 wirklich zu gebrauchen.
      Gruß aus dem Westerwald!
      Rolf D.
      rd-pictures.fotograf.de

      EOS 6D, EOS 7 DMKII; Canon EF 70-200 L 2.8 MK II, Tamron 24-70 2.8, ef 135 2, Sigma 50 1.4 DG HSM , 1x Canon 580 EX II,
    • Was ist mit dem 50 Compact Macro? Das soll ganz gut sein. Oder wenn ein bißchen mehr Brennweite nix ausmacht, das EF-S 60 Macro.



      Ist natürlich ne Ecke teurer, aber gerade bei Makroobjektiven sollte man sich über die Schärfe wohl keine Gedanken machen müssen.


      Allerdings hast Du uns auch noch nicht genau erzählt inwiefern Du nicht zufrieden bist.
      Gruß,
      Carsten
    • maart schrieb:

      Leider bekomme ich mit diesem Objektiv keine ordentlichen Scans (Bilder). Vermutlich handelt es sich hier um ein "Montags"-Objektiv,
      Bevor du hier von einem Montags Objektiv sprichst, solltest du vlt. man sagen was genau "nicht ordentlich" ist und wie du es gemacht hast.
      Das manchmal als Joghurt Becher verschrieene 50er ist bei weiten nicht so schlecht wie im Netz darüber berichtet wird.

      Ein Beispiel Bild mit EXIF und evtl. eine Making Of wären nicht schlecht.
      Schöne Jross

      Uwe

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Die Universalfrage nach Art.9 "Wat soll dä Käu?"

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Mein Flickr Fotostream
    • cani#68 schrieb:

      Das manchmal als Joghurt Becher verschrieene 50er ist bei weiten nicht so schlecht wie im Netz darüber berichtet wird.


      Man sollte aber schon ein gutes erwischen!
      Oder mit der Cam zum justieren schicken!
      Aber wer will schon 8 Tage auf seine Cam verzichten. :biggrin_1:
      Gruß aus dem Westerwald!
      Rolf D.
      rd-pictures.fotograf.de

      EOS 6D, EOS 7 DMKII; Canon EF 70-200 L 2.8 MK II, Tamron 24-70 2.8, ef 135 2, Sigma 50 1.4 DG HSM , 1x Canon 580 EX II,
    • geidan2405 schrieb:

      Man sollte aber schon ein gutes erwischen!
      Oder mit der Cam zum justieren schicken!
      a) Ich hatte mal leihweise eins, das war OK, konnte nicht klagen
      b) Wenn man sich so einen Buchscanner baut, könnte man darüber auch nachdenken

      Aber mal sehen ob und wie sich der TO zum Thema äußert
      Schöne Jross

      Uwe

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Die Universalfrage nach Art.9 "Wat soll dä Käu?"

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Mein Flickr Fotostream
    • Hallo Zusammen,

      vielen Dank für die Antworten!

      Zum Objektiv:
      Ich habe das Objektiv jetzt auch schon außerhalb des Scanners getestet und bin sehr überrascht. Die Qualität der Fotos ist sehr gut. Allerdings habe ich das Objektiv für diesen Zweck nicht gekauft. Entsprechend den Herstellerangaben von atiz, dem Kostenfaktor und den Erfahrungen des Herstellers hatte ich mich für dieses Objektiv festgelegt.

      Zum Scanner:
      Mein Problem ist die Schärfe. Der Scanner-Aufbau ist ähnlich der atiz Scanner. Mein Testobjekt ist ein 10-seitiges Skript mit sehr dünnen Seiten. Den Fokus habe ich hier auf die Skript-Mitte (5 Seiten) eingestellt. Die ersten Seiten sind soweit akzeptabel. Folgende Zustände treten im weiteren Scan-Vorgang auf:

      - auf einen Schlag wird alles komplett unscharf, auch die ersten Seiten können nicht mehr scharf aufgenommen werden
      - oder die Abnahme der Schärfe geht in einen schleichenden Prozess über.

      Der Hersteller behauptet mit manuellem Fokus ohne nachjustieren 2000 Seiten zu scannen... Das kann ich so nicht glauben.

      Ich muss jetzt noch mal den Vorschlag von Lenz Moser nachgehen und dann einige Beispiele dazu erstellen und hoch laden. Das Objektiv hat mich im normalen Gebrauch überzeugt!

      Danke!
      maart
    • Warum sollte das wenn man auf MF stehen hat, und auf ca. Blende 11 abgeblendet hat denn irgendwas unscharf werden?
      Der Abstand kann doch nicht groß sein, und wird sich nur minimal verändern?
      Hast du vielleicht mit OB versucht?
      Leben kann man nur vorwärts - Es verstehen nur rückwärts ! :thumbsup_1:

      Unbedingt ansehen : ridgeback-foto.de/

      Moderative Beiträge in Blau, der Rest ist meine Meinung!
    • Hallo,

      noch mal vielen Dank für eure Antworten!

      Meine Einstellungen habe ich so ein wenig von ativ übernommen, da der Aufbau identisch ist:

      Fokus: MF
      AF: Integral
      Blende: 4.5
      Bel.zeit: 1/50
      WB: manuell
      ISO: 200
      Spiegelvor: ausgeschaltet
      Auslöser: RS-80N3

      Ich hatte immer den manuellen Fokus eingeschaltet. Ein Test mit AF brachte jedes Bild mit unterschiedlicher Schärfe. Der Aufbau ist erschütterungsfrei und gerade bei den Tests passt man auch penibel auf alle Fehlerquellen mechanischer Art auf. Der Abstand ist nicht sehr groß bei einer A4 Seite, ca. 80 cm.

      Repros möchte ich nicht erzeugen, mir geht es auch nicht um exakte Farben etc., was das Ziel von Repros
      sein soll. Ich brauche eigentlich nur eine einfache schnelle Scan-Methode für Skripte und Zeitschriften mit guter gleichbleibender Schärfe.

      Momentan habe ich leider nicht die Möglichkeit Beispiele hochzuladen. Ich hoffe am WE klappt es dann.

      Danke für euer Mitdenken!

      Gruß
      maart