wie Herbstlaub am schönsten mit 650 D ? Und noch eine andere Frage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • wie Herbstlaub am schönsten mit 650 D ? Und noch eine andere Frage

      Ich fotografiere ja gerade gerne meine Hunde im Herbstlaub. :smile_1:

      Dazu benutze ich aber nun die Canon G 12 oder aber mein Handy weil ich an der 650 D nicht finde wo ich da schöne Herbstlaub-Farben einstellen kann. Das Laub sieht dann super toll aus. :thumbsup_1:

      Kann mir jemand vielleicht sagen, ob es da bei der 650 D auch eine Einstellung für gibt und wenn ja, wo finde ich die?

      Bei der G 12 ist es ja unter SCN auszuwählen, wo ich dann auch z.B. Feuerwerk, Schnee etc. einstellen könnte. Das SCN ist aber bei der 650 D nicht. :unsure_1:

      Liebe Grüße
      Ursula

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ursula ()

    • Was heißt "schöne Herbstlaubfarben"? Frau, stell auf "P" und lass die Kamera machen. Dann kommt schon was vernünftiges bei raus. Ich "hasse" Bilder mit künstlichem Farbstich...
      EOS 400D - EF-S 10-22mm f/3.5-4.5 USM, EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS USM, EF 100mm f/2.8L IS USM Macro,
      EF 70-300mm 1/4-5,6 IS II USM, EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM
      EOS 400D - EF 28-135 mm f/3.5-5.6 IS USM
    • Das war die Kurzversion - ansonsten kannst Du die RAWs auch in Lightroom laden und schauen, welcher Weißabgleich die natürlichst aussehenden Fotos ergibt...
      EOS 400D - EF-S 10-22mm f/3.5-4.5 USM, EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS USM, EF 100mm f/2.8L IS USM Macro,
      EF 70-300mm 1/4-5,6 IS II USM, EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM
      EOS 400D - EF 28-135 mm f/3.5-5.6 IS USM
    • Udo, ich fand die Bilder bei denen ich Laub eingestellt hatte eigentlich gar nicht künstlich.

      Mir gefallen sie sehr gut. Es sieht nicht so langweilig aus.
      Allerdings habe ich auch schon Bilder vom Herbst gesehen, die tatsächlich künstlich aussahen.

      Aber ich bin ja Anfänger mit einer Spiegelreflexkamera und möchte mich nun damit befassen wie ich gute Bilder mache. :smile_1:

      Udo2009 schrieb:

      ansonsten kannst Du die RAWs auch in Lightroom laden und schauen, welcher [lexicon]Weißabgleich[/lexicon] die natürlichst aussehenden Fotos ergibt...
      Ich weiß noch gar nicht, was Lightroom ist :blink_1: und ich habe noch keine RAW Bilder gemacht.
      Nur vor längerer Zeit mal aus Versehen mit der G 12 und dann konnte ich nichts damit anfangen. :rolleyes_1:

      Aber ich will ja lernen.

      Das Herbstlaub werde ich aber schnellstmöglich mal mit "P" fotografieren und gucken wie das wird.

      Vielen Dank für Deine Antwort.

      Liebe Grüße
      Ursula
    • So Udo, jetzt probiere ich nochmal 2 Fotos hochzuladen wo ich die Kamera auf Laubaufnahmen gestellt hatte.

      Ich fotografiere ja fast immer meine Hunde mit. Da soll ja auch ein schöner Hintergund drum herum sein.
      Die Fotos die ich im Wald mit der 650 D gemacht hatte waren ja leider ziemlich alle mißlungen. :rolleyes_1:
      Da schien die Sonne zwischen den Bäumen durch und die Hunde waren meistens in Bewegung.

      Zuerst kommt ein Bild mit der Canon G 12

      [IMG:http://up.picr.de/19917817dv.jpg]

      Nun kommt noch ein Bild das ich mit dem Handy aufgenommen habe. Da ist das Laub in den Farben schon sehr kräftig. :smile_1:

      [IMG:http://up.picr.de/19917832er.jpg]

      Liebe Grüße
      Ursula
    • Was ist der rote Streifen über den Augen des Hundes? Ein Stirnband?

      Anstatt mir über die Farben Gedanken zu machen, würde ich mich fragen, ob es schön ist, dass die Hundeleine da ins Bild läuft und wie man Aufnahmestandpunkt, Kamerahöhe und Bildausschnitt am besten wählt.
    • Ohne auf gestalterische Aspekte einzugehen: Auch JPEGs kann man (in gewissen Grenzen) nachbearbeiten. Auch kostenlos. Da gibt es z.B. die kostenlose Photoshop-Alternative GIMP. :wink_1:
      Gruß, Dennis


      Canon EOS 600D | EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS II | EF-S 55-250mm f/4-5.6 IS II | EF 50mm f/1.8 | Helios 44-m mit EF Adapter | 2x Yongnuo YN-560-III | Manfrotto 055XPROB + 498 RC2 | Haida ND 3.0 | Lowepro Flipside 400AW


      Mein Wassertropfenprojekt hier im Forum
    • Hallo Ursula,
      man könnte nun so einiges über Dein Bild schreiben.
      So ein paar Dinge wurden schon erwähnt und dem kann ich mich nur anschließen. Programm P ist zwar ganz nett aber in meinen Augen erfährst Du mehr von den verschiedenen Zeiten und Blenden wenn Du ein wenig in TV und AV herum spielst. Grundsätzlich würde ich Dir erst mal einen Fotografiekurs über die Grundlagen empfehlen und was mir auch sehr viel geholfen hat ist lesen lesen lesen und probieren .
      Natürlich kannst Du hier auch deine Problembilder zeigen.
      Ach ja verabschiede dich erst mal von den Automatik Programmen.
      Zu Deinem Bild:
      Leine wech!
      Andere Lokation wählen, Pflaster stört, ebenso der Müllcontainer im HG.
      Runter auf den Boden, immer auf Augenhöhe mit dem Tier.
      Andere Blende wählen , weiter öffnen.
      Motiv nicht genau in der Mitte platzieren, google mal goldener Schnitt.

      Aber keine Panik, dass wird schon.
      Gruß aus dem Westerwald!
      Rolf D.
      rd-pictures.fotograf.de
      facebook.com/RD-Fotografie-819690744777249/

      Eos 1DX MKI, EOS 1D MKIV, EOS 6D, EOS M5, EF 70-200 2.8 MKII, Sigma 120-300-2.8 Sport, Tamron 45 1.8 VC, Tamron 85 1.8 VC, Sigma 14 2.8 HSM, Sigma 12-24 DG, Sigma 50 1.4 HSM EX,
      noch ein wenig Blitzmaterial Staive und diversen Kleinkram
    • Vielen Dank für Eure Antworten. Diese 2 Bilder
      sollten auch eigentlich nur ein Beispiel dafür sein, was ich meine mit
      "Kamera auf Laub" einstellen. Es ging darum, weil Udo meinte, die Farben
      sind dann nicht mehr schön, sondern künstlich.

      Ich finde nämlich an der Eos 650 D so eine Einstellung nicht. :smile_1:

      Lenz Moser schrieb:

      Was ist der rote Streifen über den Augen des Hundes? Ein Stirnband?

      Das sind die beiden braunen Augenbrauen meines Hundes. Oder meinst Du die rötlichen Blätter über dem Kopf?

      Anstatt mir über die Farben Gedanken zu machen, würde ich mich fragen, ob es schön ist, dass die Hundeleine da ins Bild
      Natürlich ist es nicht schön, wenn Hundeleinen im Bild sind. Normalerweise fotografiere ich so ja auch nicht.
      Aber die Bilder im Wald waren misslungen und als ich Gassie ging gefiel mir das viele Laub und ich fotografiert halt mal so mit Leine.
      Da konnten nämlich auch Autos fahren und da lasse ich meine Hunde dann lieber nicht los.

      geidan2405 schrieb:

      aber in meinen Augen erfährst Du mehr von den verschiedenen Zeiten und Blenden wenn Du ein wenig in TV und AV herum spielst.

      Das mache ich selbstverständlich auch. Hier habe ich mal ein Beispiel wo meine Fotos total in die Hose gingen.
      Ich hatte im Wald auf TV gestellt und 1/1600 eingestellt. Iso war 200 und AL Focus war eingestellt.

      Die Bilder wurden alle fast ganz schwarz. :blink_1:

      Dieses Bild habe ich dann durch Nachbearbeitung aufgehellt, aber besser kriege ich es nicht.


      Was habe ich da falsch gemacht? :confused_1:

      [IMG:http://up.picr.de/19920850po.jpg]

      [IMG:http://up.picr.de/19920852wr.jpg]

      Liebe Grüße
      Ursula

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ursula ()

    • Wenn Du durch den Sucher schaust, siehst Du im unteren Bereich eine Scala mit einem Pfeil, kann man auch als Waage bezeichnen.
      Stell auf TV schau Durch den Sucher, visiere Dein Motiv an. Dann Auslöser halb gedrückt halten. Dann durch drehen des Einstellrades die Zeit verändern Du siehst wie sich der Pfeil bewegt wenn er ziemlich in der mitte oder genau dann hast Du die richtige Belichtung. Es gibt nun Situationen in denen Du eine kurze Belichtungszeit benötigst, dann bleibt Dir nur ein öffnen der Blende oder die Erhöhung der ISO!
      Gruß aus dem Westerwald!
      Rolf D.
      rd-pictures.fotograf.de
      facebook.com/RD-Fotografie-819690744777249/

      Eos 1DX MKI, EOS 1D MKIV, EOS 6D, EOS M5, EF 70-200 2.8 MKII, Sigma 120-300-2.8 Sport, Tamron 45 1.8 VC, Tamron 85 1.8 VC, Sigma 14 2.8 HSM, Sigma 12-24 DG, Sigma 50 1.4 HSM EX,
      noch ein wenig Blitzmaterial Staive und diversen Kleinkram
    • Rolf, wenn ich durch den Sucher gucke und den Auslöser halb durchdrücke sehe ich unten nur neben der Verschlußzeit, die ja noch auf 1/1600 steht, 3.5 oder 4.0 blinken, daneben ist eine Skala von -2 bis + 2. Der Pfeil steht in der Mitte.

      Aber dieser Pfeil bewegt sich gar nicht wenn ich am Rädchen die Verschlußzeit ändere. Rechts neben dieser Skala steht die Iso Zahl 200 und daneben eine 9.
      Neben dieser 9 ist ein weißer dicker Punkt der manchmal auch blinkt.

      Ich glaube, da muss ich jetzt doch erst nochmal viel lesen und gucken, ob ich darüber etwas finde. :smile_1: .

      Liebe Grüße
      Ursula
    • Ursula schrieb:

      Aber dieser Pfeil bewegt sich gar nicht wenn ich am Rädchen die Verschlußzeit ändere.


      Ja, der ändert sich in einem automatischen oder halbautomatischen Modus wie TV oder AV nicht. Wenn die Blendenzahl blinkt, dann bedeutet das, dass die [lexicon]Belichtung[/lexicon] nicht passt, aber die Kamera nichts machen kann, die Blende geht nicht mehr weiter auf. 3.5 oder 4.0 ergeben sich bei dem Objektiv je nach Brennweite.

      D.h du musst länger belichten oder ein höhere ISO-Zahl nehmen. Oder du stellst auf P und ISO auf A, dann bist du im sicheren Bereich, solange bis du das Handbuch durch hast. :smile_1:

      Wegen der Augenbrauen: Die erscheinen auf den Fotos von der Kompaktkamera und dem Telefon in Rot. Da ist das Programm "Herbstlaub" offenbar doch nicht geeignet, die Dinger übertreiben da mit den Farben.
    • Ursula, es scheint, du solltest als erstes mal das Handbuch durchlesen, welches mit der Kamera kam. Da drin ist nämlich erklärt, was die ganzen Anzeigen bedeuten. Kamera in die Hand nehme und lesen und dann gleich einiges ausprobieren...

      Die dunklen Bilder sind ganz einfach unterbelichtet. Eine 1/1600el Sekunde und ISO 200 geht mit Blende 3,5 oder 4 gar nicht... Deswegen sagte ich ja "P" - und dann mal schauen, was die Kamera in der Situation vorschlägt...

      Von der Bildern mit Laub empfinde ich das erste als mit natürlichen Farben, das zweite hat einen Rotstich...
      EOS 400D - EF-S 10-22mm f/3.5-4.5 USM, EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS USM, EF 100mm f/2.8L IS USM Macro,
      EF 70-300mm 1/4-5,6 IS II USM, EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM
      EOS 400D - EF 28-135 mm f/3.5-5.6 IS USM
    • Ich danke Euch für Euere Antworten. :sad_1:

      Ich lese ja schon immer wieder in den Büchern. Nun muss ich glaube ich das Eos 650 D Buch mal von vorne bis hinten genau durcharbeiten.

      Bisher habe ich das noch nicht geschafft, aber ich lasse es nun hier liegen bis ich es durch habe.

      Es ist bisher meist so gewesen, dass ich immer wenn ich in Wald und Wiesen war mit den Hunden und Fotos machen wollte, ich dann lieber meine anderen Kameras benutzt hatte damit die Bilder auch was werden. :rolleyes_1:

      Aber wenn man sich mit den Einstellungen einer Spiegelreflex auskennt kann man natürlich noch viel tollere Fotos machen.

      Hier habe ich noch ein paar Fotos die ich vor längerem schon mit der 650 D gemacht hatte. Die finde ich gar nicht so übel.
      Da hatte ich das Canon Objektiv EFS 55-250 mm f/4-5.6 IS STM drauf. Aber bei der Bewegung hapert es eben meistens.

      [IMG:http://up.picr.de/19929841fx.jpg]

      [IMG:http://up.picr.de/19929842wf.jpg]

      [IMG:http://up.picr.de/19929843kk.jpg]

      [IMG:http://up.picr.de/19929844im.jpg]



      Liebe Grüße
      Ursula

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ursula ()

    • Na siehste geht Doch!! Ein wenig an der Aufteilung gefeilt und gut ist! Drittelregelung!!
      Gruß aus dem Westerwald!
      Rolf D.
      rd-pictures.fotograf.de
      facebook.com/RD-Fotografie-819690744777249/

      Eos 1DX MKI, EOS 1D MKIV, EOS 6D, EOS M5, EF 70-200 2.8 MKII, Sigma 120-300-2.8 Sport, Tamron 45 1.8 VC, Tamron 85 1.8 VC, Sigma 14 2.8 HSM, Sigma 12-24 DG, Sigma 50 1.4 HSM EX,
      noch ein wenig Blitzmaterial Staive und diversen Kleinkram