Neues Spielzeug

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neues Spielzeug

      Hallo Zusammen,
      ich habe mir vor ein paar Tagen das neue EF-S 24mm Pancake geholt.
      Nach meinem ersten Ausflug damit gestern kann ich nur sagen, das sich das Objektiv für das Geld wirklich lohnt.
      Anbei mal ein Beild von gestern.
      Das Haus ist wirklich so schief.
      Bilder
      • IMG_1668.jpg

        266,72 kB, 667×1.000, 92 mal angesehen
      Gruß

      Christian

      EOS 7D + Sigma 30 f/1.4 EX + Canon EFS 18-135 IS + EF 50 f/1.8 II + Ef 100 f/2 USM
      Analog: EOS 300
    • Hallo Christian,

      das 24 STM pancake soll auch mein nächstes Objektiv werden. Bisher warte ich noch, bis es bei uns im Fotoladen wieder verfügbar ist. In der Zwischenzeit freue ich mich besonders über deine Bilder und deine Testmeinung zu dem Objektiv. Bisher konnte ich leider noch nicht viele Testbilder etc. finden.
      Mit besten Grüßen,
      Pascal
    • Glückwuuunsch :) Dieses Objektiv hatte ich auch schon seit der Ankündigung in's Auge gefasst. Allerdings habe ich mir vor kurzem erst die EOS M mit dem 22mm f/2.0 zugelegt, da würde mich jetzt mal brennend der Unterschied interessieren und ob sich die zusätliche Anschaffung für meine [lexicon]DSLR[/lexicon] lohnt :biggrin_1: Bin sehr gespannt auf deine Erfahrungen
      LG Thomas ;D

      "Eine teure Kamera macht keine besseren Bilder, sie gibt einem nur mehr Möglichkeiten."

      Meine Bilder @ 500px
    • geidan2405 schrieb:

      Könnte mir mal jemand erklären, warum Ihr so auf das Teil abfahrt?
      Die äußerst kompakte Baugröße macht das Objektiv in Verbindung mit einer kleinen Kamera (wie z.B. der 100D) zu einem recht unauffälligen Begleiter z.B. in der Streetfotografie. Der STM-Motor ist gut für Filmer. Die Naheinstellgrenze von nur 16mm kann sehr willkommen sein und macht das Objektiv recht universell einsatzbar bis zum einer Naheinstellgrenze größten [lexicon]Abbildungsmaßstab[/lexicon] von 0.27.
      Also m.E. gibt es gute Gründe für das Objektiv, wenn man nicht der auffällige Fotograf sein will, gern mal filmt und ein leichtes Weitwinkel schätzt.

      Gruß, Erik

      [Geändert aufgrund Christians freundlicher Richtigstellung HIER]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ericam ()

    • Sorry, das kann ich nicht nachvollziehen!
      Filmen OK STM, aber nur zum fotografieren??
      Nö.
      Heimlich fotografieren??
      Handy oder Compaktknipse.
      Heimlich mit ner DSLR?
      Es sei denn Du hast grosse Hände und kannst einen Nieser vortäuschen! ;-))
      Gruß aus dem Westerwald!
      Rolf D.
      rd-pictures.fotograf.de

      EOS 6D, EOS 7 DMKII; Canon EF 70-200 L 2.8 MK II, Tamron 24-70 2.8, ef 135 2, Sigma 50 1.4 DG HSM , 1x Canon 580 EX II,
    • geidan2405 schrieb:

      Heimlich mit ner DSLR?
      Das meine ich doch garnicht!!!
      Ein unauffälliges Obi wie das 24er Pancake und ne kleine Kamera hintendran erzeugt definitiv wesentlich weniger Angstpotential beim zu Fotografierenden, als das volle "DSLR-Gedöns" in extra-breit, extra-lang und extra-schwer. Ganz abgesehen davon, dass auch der Fotograf von der platz- und gewichtssparenden Variante (weniger als halb so hoch und halb so schwer wie das Canon EF 24mm 2.8 IS USM) profitieren kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ericam () aus folgendem Grund: Ergänzungen

    • Ich gebe Erik da vollkommen recht. Das Objektiv ist super für Street und Berichtfotografie.
      Eben weil es so unauffällig ist.
      Rolf, du kannst ja mal den Test machen und versuchen ein Streetfoto aufzunehmen wenn du ein Canon 70-200 L 2,8 drauf hast oder wenn du ein 24/2,8 pancake hast. Große Objektive fallen den Leuten schnell ins Auge. Kleine hingegen nicht so sehr.
      Vielleicht glauben die Leute, dass mein automatisch ein Reporter o.ä. ist, wenn man eine große Linse drauf hat und bei kleinen Linsen eher ein Tourist, der sich nicht für die Leute interessiert sondern nur Gebäude fotografieren will.

      Jedenfalls ist das 24er für diese Art der Fotografie gut geeignet. Zudem soll es eine sehr gute Abbildungsqualität besitzen und kostet dabei "nur" 170,-€. Was für eine gute Linse dann doch ein Schnäppchen ist.
      Mit besten Grüßen,
      Pascal
    • Sicher gibt es in d4m bereich besseres aber die 2.8er Standartzooms für Crop haben mir nicht so gefallen. So kann ich mit dem 70-200er los und habe das 24er und das 50er in der Tasche. Leichtes Gepäck.
      Die anderen 24er Festbrennweiten sind preislich dann doch nicht zu vergleichen.
      Gruß

      Christian

      EOS 7D + Sigma 30 f/1.4 EX + Canon EFS 18-135 IS + EF 50 f/1.8 II + Ef 100 f/2 USM
      Analog: EOS 300
    • geidan2405 schrieb:

      Sorry, das kann ich nicht nachvollziehen!


      300 € sind kein Argument? Das 24mm USM kostet € 470,--

      Schade ist, dass es nur ein EF-S ist, das kann ich gar nicht brauchen. Die 24mm und f/2.8 habe ich zwar schon mit dem 24-70, aber halt um ein vielfaches schwerer.
    • Lenz Moser schrieb:

      geidan2405 schrieb:

      Sorry, das kann ich nicht nachvollziehen!


      300 € sind kein Argument? Das 24mm USM kostet € 470,--

      Schade ist, dass es nur ein EF-S ist, das kann ich gar nicht brauchen. Die 24mm und f/2.8 habe ich zwar schon mit dem 24-70, aber halt um ein vielfaches schwerer.
      Ist doch egal mit dem EF-S. Das 24 er entspricht vom Bildwinkel doch dem EF 40/2.8 Pancake am VF.
      Das ist genauso klein und kostet auch fast das gleiche. :biggrin_1:
      Leben kann man nur vorwärts - Es verstehen nur rückwärts ! :thumbsup_1:

      Unbedingt ansehen : ridgeback-foto.de/

      Moderative Beiträge in Blau, der Rest ist meine Meinung!
    • Das 40er Pancake habe ich ja. Wenn, dann hätte ich noch ein 24er Pancake für die 5Ds gebraucht, das ich auch auf den APS-C-Kameras nutzen kann. Gebraucht ist natürlich übertrieben, aber haben wollen, jedenfalls. :)
    • ThoDi schrieb:

      Glückwuuunsch :) Dieses Objektiv hatte ich auch schon seit der Ankündigung in's Auge gefasst. Allerdings habe ich mir vor kurzem erst die EOS M mit dem 22mm f/2.0 zugelegt, da würde mich jetzt mal brennend der Unterschied interessieren und ob sich die zusätliche Anschaffung für meine [lexicon]DSLR[/lexicon] lohnt :biggrin_1: Bin sehr gespannt auf deine Erfahrungen

      Das 22mm f/2 ist doch ein sehr gutes Objektiv. Ohne mit dem 24mm 2.8 STM fotografiert zu haben, würde ich behaupten das sich eine Anschaffung, bei bereits vorhandenem 22mm, nur dann lohnt, falls man ein großer Fan der Brennweite ist. An dem 24mm würde mich insbesondere die eine Blende weniger stören.
    • Kaiser von Canonien schrieb:





      Zitat von »ThoDi«



      Glückwuuunsch :) Dieses Objektiv hatte ich auch schon seit der Ankündigung in's Auge gefasst. Allerdings habe ich mir vor kurzem erst die EOS M mit dem 22mm f/2.0 zugelegt, da würde mich jetzt mal brennend der Unterschied interessieren und ob sich die zusätliche Anschaffung für meine [lexicon]DSLR[/lexicon] lohnt :biggrin_1: Bin sehr gespannt auf deine Erfahrungen

      Das 22mm f/2 ist doch ein sehr gutes Objektiv. Ohne mit dem 24mm 2.8 STM fotografiert zu haben, würde ich behaupten das sich eine Anschaffung, bei bereits vorhandenem 22mm, nur dann lohnt, falls man ein großer Fan der Brennweite ist. An dem 24mm würde mich insbesondere die eine Blende weniger stören.



      Das ist schon richtig, ich mag es auch unheimlich gerne, aber wenn alles etwas schneller zugeht ist die kleine EOS M doch sehr träge. Mal schauen :biggrin_1:

      Im Übrigen, habe gerade einen Link zu den ersten Testbildern des 24er STM an der 7DII gefunden, für alle Interessierten:
      Hier Klicken
      LG Thomas ;D

      "Eine teure Kamera macht keine besseren Bilder, sie gibt einem nur mehr Möglichkeiten."

      Meine Bilder @ 500px
    • kaktusheini schrieb:

      Entschuldige, Erik, sonst bin ich ja bei dir, aber das hier verstehe ich nicht!
      Hallo Heini,

      der Hinweis sollte auch nur bedeuten, dass man selbst bei Nahaufnahmen noch ganz gut mit dem Pancake arbeiten kann. Es war also nur ein allgemeiner Hinweis auf diesen Fakt - mehr nicht. Vielleicht habe ich mich ja ein bisschen missverständlich ausgedrückt... Ich wollte keine Verwirrung stiften. :wink_1:

      Gruß, Erik