Entscheidungshilfe Weitwinkelobjektiv

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Entscheidungshilfe Weitwinkelobjektiv

      Guten Morgen,

      ich möchte für meine Canon 700D gerne ein Weitwinkelobjektiv besorgen, um die Vielfalt und Schönheit der Natur entsprechend einzufangen :)

      Zur Zeit bin ich am Überlegen, ob ich mir das Canon EF-S 10-22mm F/3.5-4.5 USM anlegen soll.
      Hat jemand vielleicht Erfahrungen mit dem Objektiv gesammelt? Würdet ihr es empfehlen?

      Vielleicht hat ja jemand einen alternativen Vorschlag zu diesem Objektiv?

      Über Rückmeldungen würde ich mich freuen und bedanke mich schon mal im voraus.

      Gruß Jule
    • Hey Jule,

      Wenn dir eine kleinere Offenblende und 4mm weniger Brennweite nichts ausmachen, könnte ich dir das EF-S 10-18mm 4.5-5.6 IS STM empfehlen.
      Ich habe es an meiner 60d dran und bin damit sehr zufrieden.
      Ich habe jedoch keinen direkten Vergleich zu dem 10-22mm WW.
      Gruß Max

      EOS 60D
      EF 24-70mm 4L IS USM
      EF 50mm 1.8
      EF-S 10-18mm 4.5-5.6 IS STM
    • Ich kann zum 10-18mm auch bisher nur gutes berichten, werkelt bei mir seit knapp 2 Monaten ebenfalls an einer 700D und ich bin sehr zufrieden mit dem Teil, grad was das P/L-Verhältnis angeht.
      Canon EOS 700D | EF-S 18-55mm IS STM | EF 50mm 1:1.8 II | EF-S 10-18mm IS STM
    • Jule1992 schrieb:

      Zur Zeit bin ich am Überlegen, ob ich mir das Canon EF-S 10-22mm F/3.5-4.5 USM anlegen soll.
      Gutes Objektiv für den APS-C Sensor, nutze es selber und bin immer wieder begeistert über BQ und den möglichen Bildausschnitt.
      Sinnvolle Alternative als Weitwinkel Zoom ist sicherlich das angesprochene (neuere) EF-S 10-18
      Die etwas geringere [lexicon]Lichtstärke[/lexicon] macht IMHO nicht wirklich was aus.
      Das 10-22 hat einen USM, das 10-18 den STM Motor, der für Video sicherlich besser ist.

      Dann gibt es noch das Tokina 11-16 f2,8 - habe ich aber noch nicht genutzt - soll aber ganz gut sein - ~500€

      Oder eine Festbrennweite wie das Walimax Pro 14mm
      Schöne Jross

      Uwe

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Die Universalfrage nach Art.9 "Wat soll dä Käu?"

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Mein Flickr Fotostream
    • Vielen Dank für die Antworten, hat auf jeden Fall weitergeholfen.

      Was mich zu dem 10 mm - 22 mm bewegen würde, ist das dieses Objektiv in der Cashback-Aktion enthalten ist.

      Passt vielleicht nicht ganz zum Thema. Doch kann mir einer erklären, was die Brennweite bei einem Macro-Objektiv bedeutet?

      Zum Beispiel 60 mm F/2,8 Macro. Es gibt ja welche die haben 100 mm

      Gruß


      /3.5-4.5 USM

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jule1992 ()

    • Die Brennweite bedeutet, dass das Objektiv eine Brennweite von 100 mm oder 60 mm hat - wie bei jedem anderen Objektiv auch...
      Bei einem 100 mm Makro hast du gegenüber einem 60 mm Makro einen etwas größeren Abstand zum Objekt der Begierde...
      EOS 400D - EF-S 10-22mm f/3.5-4.5 USM, EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS STM, EF 100mm f/2.8L IS USM Macro,
      EF 70-300mm 1/4-5,6 IS II USM, EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM
      EOS 400D - EF 28-135 mm f/3.5-5.6 IS USM
    • Hallo,
      um das noch ein wenig zu präzisieren: wenn du unbewegliche Dinge fotografierst, genügt die (billigere) kurze Brennweite. Die längeren Brennweiten sind dann vorteilhaft, wenn du Schmetterlinge und andere scheue Kleintiere aufnehmen willst, da du mit denen den Tierchen nicht so dicht auf den Pelz (oder die Chitinhülle) rücken mußt. U.U. könnte die längere Brennweite auch vorteilhaft sein, wenn du kleine Dinge (z.B. Modellautos) in einem Lichtzelt fotografierst.
      Allgemein sind die längeren Brennweiten teuerer als die kurzen. M.W. gibt es folgende Brennweiten bei Makroobjektiven:
      Preisgünstig: 35 mm (Tokina, nicht für Kleinbild geeignet), 50 mm (Canon, Sigma), 60 mm (Canon, Tamron, beide nicht für Kleinbild geeignet).
      Mittlere Preislage: 70 mm (Sigma), 90 mm (Tamron), 100 mm (Canon, Tokina), 105 mm (Sigma), 180 mm (Tamron).
      Höhere Preislage: 150 mm (Sigma), 180 mm (Canon, Sigma).
      Ich hoffe, ich habe keins vergessen.
      Gruß Heini