Fotografieren durch Glasscheiben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fotografieren durch Glasscheiben

      Hallo!

      Es gibt Situationen in welchen man durch eine Glasscheibe von einem schönen Motiv

      getrennt wird. Ein gutes Foto machen möchte man aber trotzdem.

      Habt Ihr ein paar gute Tipps? Auf manuellen Fokus schalten - das habe ich schon begriffen -

      aber die Spezialisten hier haben doch bestimmt noch was im Ärmel :confused_1:


      Gruß


      Heinz
    • Um Reflexionen zu vermeiden, nach Möglichkeit möglichst im 90°-Winkel / möglichst nah an der Scheibe fotografieren. Dabei helfen kann auch eine GeLi aus Gummi. Ansonsten lässt sich auch in LR viel an Kontrast und Farben, die oft darunter leiden, machen. :wink_1:
      Gruß, Dennis


      Canon EOS 600D | EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS II | EF-S 55-250mm f/4-5.6 IS II | EF 50mm f/1.8 | Helios 44-m mit EF Adapter | 2x Yongnuo YN-560-III | Manfrotto 055XPROB + 498 RC2 | Haida ND 3.0 | Lowepro Flipside 400AW


      Mein Wassertropfenprojekt hier im Forum
    • MaxYoung schrieb:

      Oder etwas unkonventionell einen Glasschneider immer mit dabei haben
      :thumbup_1: :biggrin_1:

      Die Tipps sind ja alle schon genannt worden: Polfilter, ganz nah ans Glas ran, ggf. Geli auf´s Glas setzen
      Schöne Jross

      Uwe

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Die Universalfrage nach Art.9 "Wat soll dä Käu?"

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Mein Flickr Fotostream
    • Habe einmal einen Bericht gesehen, da wurde vorne ein Gummikörper auf dem Objektiv fixiert. Entweder von so einer Saugglocke, die bei verstopften WC´s verwendet wird, oder es gibt auch so Gummibehälter wo Gips angerührt wird. Die sitzen dann satt am Glas auf, und es kann mit der Kamera auch ein bisschen schräg gestellt werden. Ergibt keine Spiegelungen solange vorne der Gummirand satt aufliegt. Wird bei Fotografie für Terrarium und Aquarium verwendet.

      LG Raimund
      Liebe Grüße aus dem schönen Graz, dem grünen Herz Österreichs
      Raimund
    • Hallo Heinz,
      bedingt durch meine Zoofotografie komme ich auch öfters in die Situation, durch Scheiben fotografieren zu müssen.

      Wie hier auch schon hier genannt, versuche ich mit der GeLi plan an der Scheibe zu sein. Der Lichteinfall von der Seite/ die Spiegelungen werden
      so unterbunden.
      Auch habe ich es schon, wie in dem Video gezeigt, mit der Abschattung versucht. Hier hatte ich Reflexionen/Lichtquellen von hinten, die sich in der Scheibe spiegelten.
      Die Kamera stand auf dem Stativ. Objektiv ganz nah an der Scheibe und ich habe mit meiner Jacke im Batmanstyle hinter der Kamera gestanden und Schatten
      "gespendet". Klappt ganz gut.

      Den Tipp mit dem Pömpel habe ich schon in Actionn gesehen. Sieht etwas komisch aus, aber der Zweck heiligt die Mittel.

      Gruß
      Rolf
      Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden. (Franz Kafka)
    • Heinz V schrieb:

      Habt Ihr ein paar gute Tipps?


      Fenster öffnen!!;-)) :biggrin_1: :biggrin_1:
      Gruß aus dem Westerwald!
      Rolf D.
      rd-pictures.fotograf.de
      facebook.com/RD-Fotografie-819690744777249/

      Eos 1DX MKI, EOS 1D MKIV, EOS 6D, EOS M5, EF 70-200 2.8 MKII, Sigma 120-300-2.8 Sport, Tamron 45 1.8 VC, Tamron 85 1.8 VC, Sigma 14 2.8 HSM, Sigma 12-24 DG, Sigma 50 1.4 HSM EX,
      noch ein wenig Blitzmaterial Staive und diversen Kleinkram