suche Kamera für Makros

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • suche Kamera für Makros

      Hallo,

      ich habe bisher eine Panasonic Lumix FZ 18 und bin damit sehr zufrieden. Hatte davor analoge Canon SLR.

      Ich suche aber jetzt eine Canon plus passendes Objektiv, vor allem für Makros von Blüten- und Naturmotiven. Ich liebe einfach diese Miniaturwelten.
      Makros aus der Hand, ohne Stativ.

      Wichtig ist dabei neben guter Bildqualität vor allem, dass das Ding möglichst einfach und intuitiv von der Bedienung her ist und möglichst klein und leicht. Deshalb dann wahrscheinlich auch eher ein 60mm Makro dazu.
      Ich arbeite auch gern mit gut funktionierendem Autofocus.

      Habe mir bereits die Canon 100D angesehen, find ich bisher super, mir würde aber auch eine gebrauchte günstigere reichen, ich muss nicht das neueste haben, da ich meine Kameras dann auch immer viiiiele Jahre benutze. Also muss sie nicht das neueste Modell sein.

      Könnt Ihr mir Kameras und evtl. Objektive empfehlen?
      Vielen Dank im voraus!
      Iris
    • wühlmaus999 schrieb:

      Makros aus der Hand, ohne Stativ.
      Ohne Stativ wird es nicht unbedingt einfacher :whistling_1:
      ... mir sind zwar auch schon Makros ohne gelungen, aber die meisten sind dennoch mit Stativ und manuellem Fokus entstanden. :wink_1:

      wühlmaus999 schrieb:

      Habe mir bereits die Canon 100D angesehen, find ich bisher super,
      Dann nimm sie, einen Fehler machst du damit nicht. Für deine Makroaufnahmen ist sie absolut geeignet, du musst dir nun halt überlegen was du sonst brauchst. 60mm Brennweite ist für den Einstieg in die Makrofotografie (z.B. mit Blüten) schon gut geeignet, für z.B. Insekten evtl. noch zu kurz. Alternative könnte z.B. das Tamron 90mm Makro (mit USD) sein, ist dann aber schon größer und schwerer.
      Beide haben aber schon den Ultraschallmotor als AF Antrieb und sind damit schnell, hilft dir sicherlich bei deiner "Aus der Hand" Fotografie

      Eine gute Übersicht zum Thema Makrofotografie findest du HIER
      Schöne Jross

      Uwe

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Die Universalfrage nach Art.9 "Wat soll dä Käu?"

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Mein Flickr Fotostream
    • Ja, danke schon mal, schon klar dass die Kamera gut ist.

      Meine Frage ist aber, ob es auch ein gutes gebrauchtes Modell einer Canon als Alternative gibt.
      Z.B. die EOS 1000D. Ist auch nicht so arg groß und schwer, oder?

      Die 1100D und 1200D sind wohl nicht mehr so wertig gebaut?

      Ist der Unterschied des neueren Standard STM-Objektiv bei der 100D im Vergleich zum älteren Objektiv nur mit "IS" bei der Canon 1000D so groß, dass es sich nicht lohnt, hierfür 160,- zu sparen?

      Funktioniert die 100D überhaupt super für Makros, gestern las ich wieder in einem ausgiebigen Review, dass sie für Makros nicht geeignet wäre? Stimmt das?

      Wie gesagt, ich brauch ja gar nicht das neueste, aber funktionieren muss es halt!

      Oder lohnt sich ein Gebrauchtkauf hier nicht, weil sowieso das Makro dann so teuer ist, dass es auf 200,- bei der Kamera nicht mehr ankommt?

      Hmmmh, schwierig...
    • Das ist totaler Quatsch das die für Makros nicht geeignet ist,jede digitale Canon ist für Makros geeignet.Es kommt auf das Objektiv an,das sollte dann halt ein Makro Objektiv sein was in der Lage ist eine Abbildung von 1:1 darzustellen.ZB.ein Makroobjektiv mit der Brennweite von um die 100mm.Die Pixelzahl ist auch nur entscheidend für die Größe deiner Ausdrucke,falls du welche machen möchtest.Um so mehr Pixel umso größer kannst du ausdrucken und die Bildqualität dabei halten.Um Bilder im Internet darzustellen reichen sogar 10MP und noch weniger locker aus,solltest du aber zB einen DINA3 Ausdruck machen wollen oder größer sollte die Kamera schon über 16MP oder mehr verfügen.Ein Stativ brauchst du auf jeden Fall.Ich würde mir eine gebrauchte 60D ,also eine gebrauchte Kamera für den ambitionierten Hobbyfotografen kaufen,die ist wertig,macht auch so super Bilder und ist auch schon leicht Spritzwassergeschützt,vorallem hat sie ein Schwenk und Klappdisplay welches super dienlich ist wenn du Dinge in den unteren Gefielden fotografierst.
      Das wäre so meine Richtung,aber es ist auch immer eine Sache wieviel Geld du in die Hand nehmen möchtest,das wissen wir nähmlich noch nicht wo dein Limit liegt und ob es neu sein muss oder auch gebraucht sein kann.Sag einfach mal ne Summe inklusive Objektiv und sag noch dazu ob gebraucht auch geht.So gibt es tausend funktionierende Möglichkeiten.

      Grüße Tom
      Grüße Tom

      Canon 1DS, Canon 1DSII, Canon 17-40 F4 L USM,Canon 70-200 F4 L IS USM, Signa 50mm F1.4 DG EX HSM, Canon EF 85mm F1.8 USM
      Sony Alpha 7II, Sony Alpha 77V,Minolta F4 70-210mm, Zeiss 16-80 F3.5-4.5 Variosonnar DT ZA, Und viel Altglas .
      Stativ: Rollei C-5i
    • Hallo Tom,


      danke für die Antwort.


      Steht glaub schon oben, es muss nicht neu sein, im Gegenteil. Es sollten aber gute Objektive draufpassen!

      Klappdisplays brauchte ich noch nie, ist mir nicht wichtig, bin beweglich und kann mich auf den Boden legen ;)
      Ich drucke auch nichts großes aus, Pixel sind also nicht so wichtig.

      Am wichtigsten: gute, intuitive Bedienbarkeit/ gute Menüführung und klein/leicht. Sonst nehm ich das Ding nicht mit und dann wirds auch nix mit Fotos ;P.
      Je teurer und reicher an Funktionen die Kameras sind, desto komplizierter werden sie i.d.R.auch und all das nutze ich nicht und finde die für mich wenigen sinnvollen Funktionen evtl. nicht.

      Nicht zu kompliziert, ich fotografiere nicht oft und möchte deshalb nicht die Welt ausgeben, das lohnt sich einfach nicht. Hab aber hier kein absolutes Limit, es geht nur darum, ob es sich eben lohnt. Aber wenn ich dann mal fotografiere, dann muss es ordentlich und nicht zu kompliziert funktionieren.

      Funktioniert die 1000D mit den STM-Objektiven? Diese sollte man ja dann doch nehmen, nicht wahr?

      Die Frage ist auch, ist die Menüführung bei z.B. der 1000D besser als bei der 100D? Das wäre dann auch ein Argument...

      Ansonsten bin ich von der 100D schon begeistert!
      Dann bin ich schon mal beruhigt, wenn das mit den Makros kein Problem ist. Das war nämlich wirklich eine Seite von jemandem, der sich auskennt...

      Viele Grüße,
      Iris
    • wühlmaus999 schrieb:

      Funktioniert die 100D überhaupt super für Makros, gestern las ich wieder in einem ausgiebigen Review, dass sie für Makros nicht geeignet wäre? Stimmt das?
      Totaler Quatsch - alles Canon [lexicon]DSLR[/lexicon] können Makro - wenn das richtige Zubehör dran ist.
      Was der 100D (und der 1200D) vlt. fehlt ist das schwenkbare Display, das hilft IMHO ungemein bei bodennahen Makros.
      Da wäre dann eher ein 700D geeignet. Vom Bildsensor macht das erst einmal keinen Unterschied.
      Aber da du dich ja auf den Boden schmeißen willst, passt die 100D.

      Wichtig ist erst einmal, das du mit der Kamera klar kommst, dass sie sich für dich gut anfühlt.
      Also in den Laden und die Kamera in die Hand nehmen.
      Die Menüführung ist bei den Einsteiger EOS Modellen vergleichbar und IMHO auch intuitiv.
      Das Menü der 100D und der 1000D ist also nicht so verschieden, die Bedienung an der Kamera fast gleich.

      wühlmaus999 schrieb:

      Funktioniert die 1000D mit den STM-Objektiven? Diese sollte man ja dann doch nehmen, nicht wahr?
      Die 1000D kann mit STM Objektiven umgehen, diese sind aber für Makro nicht unbedingt nötig bzw. richtige Makroobjektive haben IMHO diesen STM nicht sondern meist einen USM.


      wühlmaus999 schrieb:

      möchte deshalb nicht die Welt ausgeben,
      ... zu den Kamera + Objektiv(en) kommen ja noch die Kosten für SD Karten, evtl. Tasche, 2ter Akku,... Stativ?

      Und kauf dir direkt mit der Kamera auch ein Buch (von Rheinwerk oder Vierfarben Verlag) zur Kamera - das hilft ungemein :wink_1:
      Schöne Jross

      Uwe

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Die Universalfrage nach Art.9 "Wat soll dä Käu?"

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Mein Flickr Fotostream
    • Also die Kamera kannst du absolut danach aussuchen was dir am besten in der Hand liegt.
      Es gibt natürlich technische Unterschiede zw. STM und USM Objektiven, die sich aber in der Hauptsache
      Beim Filmen bemerkbar machen.
      Ein gutes Objektiv für deine Zwecke wäre sicherlich das Canon EF-S 60/2.8 Makro oder das EF 100/2.8 Makro in allen Versionen.
      Und ein stabiles Stativ. Das ist ein absolutes Muss für richtig scharfe Makros. Fakt.
      Leben kann man nur vorwärts - Es verstehen nur rückwärts ! :thumbsup_1:

      Unbedingt ansehen : ridgeback-foto.de/

      Moderative Beiträge in Blau, der Rest ist meine Meinung!
    • vielen Dank Euch, ich hab eben das 60-er Makro Objektiv, sehr gut erhalten, günstig bei einem Händler in der Bucht gekauft :biggrin_1: 245,-, da wurde mein Finger unruhig *lach*.
      Jetzt brauch ich nur noch die Kamera dazu.

      Dass die STM Objektive nicht für Makros wichtig sind, ist klar, da hab ich mich falsch ausgedrückt. Da ging es mir um das normale Kit-Objektiv, das bei der Kamera dabei ist, wo das ohne STM wohl lang nicht so gut ist.

      Werd jetzt noch bissl in mich reinhören, tendiere aber nun doch zur 100d, mal sehen, wo ich sie die Tage günstig herkriege und anschauen kann.

      Und dann noch ein Buch, ok, danke für den Tipp, mach ich!
    • Schade, dass ich erst jetzt zum Lesen komme.

      Bisher hat noch keiner die Frage nach dem Budget gestellt. Ich habe nur gelesen, dass es nicht die Welt kosten soll. Die Internet-Recherche hat einen Preis von um die 350 Euro neu ergeben ohne Objektiv.

      Zum Nachdenken: Welches 60er= Mir fallen spontan zwei ein, eins von Canon und eins von Tamron. Da letzteres bisher noch keine Erwähnung fand, vermute ich das es von Canon kommt.
      Vielleicht wäre das 90er von Tamron mit VC eine weise Entscheidung gewesen, es ist anerkannt gut, im Preis-/Leistungsverhältnis sogar sehr gut und würde, falls jemals ein Wechsel in die KB-Klasse zur Debatte stünde, auch da passen.

      Da Makros aus der Hand geschossen werden soll, was ich persönlich vermeiden würde, ist ein Bildstabilisator unverzichtbar. Das entsprechende Kürzel bei Canon = IS, bei Tamron = VC und bei Sigma = OS.

      Zur Frage der Kamera wurde schon einiges geschrieben. Zu bedenken ist, Größe, Gewicht (hier bewegen wir uns bei ein paar Zentimetern in drei Dimensionen und vielleicht 300g Differenz zu den 2stelligen Kameras, das macht m. E. nicht so furchtbar viel aus; Größe vielleicht eher als Gewicht), MP sind völlig überbewertet und für schöne Makros nahezu nicht relevant, von Bedienbarkeit und Haptik war schon die Rede? Ich habe nicht den kompletten Threat durchgelesen. Aber Anfassen und Ausprobieren wie man an die Bedienelemente rankommt ist enorm wichtig. Neu kaufen gibt halt auch Garantie. Bei Gebrauchtkauf bekommt man mehr Kamera für´s Geld, trägt dafür auch mehr Risiko. Ich kenne aber auch Fotografen, die kaufen nur gebraucht und haben bisher (toi, toi, toi) noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Es geht also. Ein großer und guter Gebrauchtmarkt befindet sich bei unseren Nachbarn im DSLR-Forum.

      Wenn Du noch Input brauchst, melde Dich gern noch einmal.
      Lieben Gruß
      Thomas

      In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders. :cursing_1:

      Meine Bilder dürfen von Dir gern bearbeitet werden, wenn Du das Ergebnis in diesem Threat wieder einstellst.
      Anderweitige Verwendung ist ausgeschlossen.
      Alle Rechte verbleiben bei mir.
    • Hallo Thomas,

      ich finde es immer einen guten Kompromiss, bei einem Händler gebraucht zu kaufen. Da hat man Rückgaberecht und 1 Jahr Garantie und einen günstigen Preis. War jetzt bei dem Objektiv auch so.
      Bei meinem Handy hab ich mir dieser Art zu kaufen auf jeden Fall sehr gute Erfahrungen gemacht.

      Makro-Objektiv ist jetzt das "Canon EF-S 60 / 2,8 Macro USM"


      Heißt ja nicht, dass ich nicht irgendwann auf ein 100er-Makro umsteige oder es ergänzen kann, aber das 60er kommt mir in Größe und Handhabung entgegen.

      Bei der Kamera hast Du Recht. Allerdings geht es für mich gar nicht, mich in einem Geschäft beraten zu lassen und dann im Internet zu kaufen. No-go! Also entweder vor Ort Kameras begrabbeln und den Preis dort in Kauf nehmen oder jetzt die 100D gleich übers Net kaufen und das Risiko eingehen, dass sie mir von der Handhabe nicht taugt. Nachdem hier aber jeder dazu rät, sie in die Hand zu nehmen, werd ich wohl mal zu Mediamarkt o.ä. schauen. Die 100D gibt es gebraucht sowieso nicht zu einem Preis, wo sich Gebrauchtkauf lohnen würde. Neu incl. dem 18-55 IS STM Objektiv zwischen 363,- und ca. 410,-, allerdings Internetpreis.

      Bin hier gerne noch für Tipps offen, wo ich sie am besten kaufe.

      Schönen Abend Euch noch und viele Grüße
      Iris
    • wühlmaus999 schrieb:

      Allerdings geht es für mich gar nicht, mich in einem Geschäft beraten zu lassen und dann im Internet zu kaufen. No-go!

      Sehe ich genau so, Iris. Aber Du schreibst ja auch, beim Medturn-Markt geht es und da machen das auch viele. Doch nimm Dich vor dem Verkäufer in Acht. Der ist immer so aufdringlich!
      Noch ein Tipp! Wenn Du bei jemandem im Bekannten- / Freundeskreis jemanden hast, der vielleicht auch eine Canon hat, könnte man mal Objektive austauschen. Vielleicht hättest Du dann auch die Gelegenheit, Dir ein anderes Modell erklären zu lassen

      Nicht dass Du mich jetzt falsch verstehst. Die 100D ist eine gute Einstiegsdroge! :whistling_1:
      Lieben Gruß
      Thomas

      In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders. :cursing_1:

      Meine Bilder dürfen von Dir gern bearbeitet werden, wenn Du das Ergebnis in diesem Threat wieder einstellst.
      Anderweitige Verwendung ist ausgeschlossen.
      Alle Rechte verbleiben bei mir.
    • :wacko_1: Sorry, diese Rezension erzählt IMHO in 2 Punkten totalen Quatsch.
      1) Nachtaufnahmen ohne Stativ und sich dann wundern das man 1/5 kaum verwacklungfrei halten kann
      2) Makro ohne Stativ bewerten und dann abwerten weil Mister die Kamera nicht halten kann - Schmarrn


      Aufgrund eines solchen Berichts würde ich mir wg. Makro keine Gedsnken machen.
      Vor allem wenn dir die 100d ähnlich gut liegt wie die Lumux.
      Schöne Jross

      Uwe

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Die Universalfrage nach Art.9 "Wat soll dä Käu?"

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Mein Flickr Fotostream
    • Nick Knatterton schrieb:

      MP sind völlig überbewertet und für schöne Makros nahezu nicht relevant, von Bedienbarkeit und Haptik war schon die Rede? Ich habe nicht den kompletten Threat durchgelesen
      Hallo Thomas
      falls man drucken oder drucken lassen möchte wird die Pixelanzahl bei einer bestimmter Formatgröße durchaus zum Thema und wenn du den kompletten Thread mal durchgelesen hättest dann hättest du auch gesehen das die Frage über das Budget auch schon gestellt wurde,nämlich von mir

      Grüße Tom
      Grüße Tom

      Canon 1DS, Canon 1DSII, Canon 17-40 F4 L USM,Canon 70-200 F4 L IS USM, Signa 50mm F1.4 DG EX HSM, Canon EF 85mm F1.8 USM
      Sony Alpha 7II, Sony Alpha 77V,Minolta F4 70-210mm, Zeiss 16-80 F3.5-4.5 Variosonnar DT ZA, Und viel Altglas .
      Stativ: Rollei C-5i
    • wühlmaus999 schrieb:

      Nachdem hier aber jeder dazu rät, sie in die Hand zu nehmen, werd ich wohl mal zu Mediamarkt o.ä. schauen. Die 100D gibt es gebraucht sowieso nicht zu einem Preis, wo sich Gebrauchtkauf lohnen würde. Neu incl. dem 18-55 IS STM Objektiv zwischen 363,- und ca. 410,-, allerdings Internetpreis.
      Genau, nimm die 100d mal in die Hand und schau wie sie dir liegt.
      Wenn das STM dabei ist dann kauf es auch mit, es bietet eine gute Preis-Leistung

      Thomas1965köln schrieb:

      falls man drucken oder drucken lassen möchte wird die Pixelanzahl bei einer bestimmter Formatgröße durchaus zum Thema
      Hier darf man aber 2 Sachen auch nicht aus den Augen verlieren - Betrachtungsabstand und damit auch ppi
      Schöne Jross

      Uwe

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Die Universalfrage nach Art.9 "Wat soll dä Käu?"

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Mein Flickr Fotostream
    • Hallo,
      die Pixelanzahl dürfte kein Problem darstellen. Selbst bei meiner 300D mit 6 MP sind gute A3 Ausdrucke möglich. Die 100D hat 18MP also mehr als genug. Ich würde wenn es der Preis zulässt allerdings zur 700D raten. Die 700D hat das ein oder andere extra und ist vor allem griffiger.

      Die meisten Leute sagen "sie wollen eine kleine Kamera". Allerdings muss man auch die Kehrseite davon sehen: Durch den immer kleiner werdenen Kameragriff liegt die Kamera immer schlechter in der Hand. Das dürfte bei makros aus der Hand umso schwerere Folgen haben.
      Ich kenne die 700D - ein guter Freund von mir besitzt eine und daher habe ich natürlich auch schon viel dran rumgetestet. Die Kamera ist meiner Meinung nach sehr gut verarbeitet und von den technischen Daten her kann sie sich sehen lassen.

      Das EF-s 60mm 2.8 war sicherlich keine schlechte Entscheidung.
      Gruss Tom
      __________________
      DSLR : EOS 5D Mark II / EOS 50D / EOS 40D / EOS 300D
      ASLR : EOS 300 / EOS 500
      gLaszeugs : 24-105 f.4 L IS USM / 17-40 f.4 L USM / 50 f.1,4 USM / 18-55 f.3,5-5,6 (Erste Version) / 70-200 f.4 L USM , Tamron 90mm 2,8 VC USD Macro
    • cani#68 schrieb:

      Hier darf man aber 2 Sachen auch nicht aus den Augen verlieren - Betrachtungsabstand und damit auch ppi
      Da haste recht Uwe,aber ich wollte nur mal erläutern das es schon ein "Thema ist"..Gehen tut das ohne Probleme,aber man kann ja nicht einfach sagel "Pixel werden überbewertet" als Pauschalmeinung,nur weil das für einen selber so ist.

      Grüße Tom
      @trgshot:Frauenhände :wink_1:
      Grüße Tom

      Canon 1DS, Canon 1DSII, Canon 17-40 F4 L USM,Canon 70-200 F4 L IS USM, Signa 50mm F1.4 DG EX HSM, Canon EF 85mm F1.8 USM
      Sony Alpha 7II, Sony Alpha 77V,Minolta F4 70-210mm, Zeiss 16-80 F3.5-4.5 Variosonnar DT ZA, Und viel Altglas .
      Stativ: Rollei C-5i

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thomas1965köln ()

    • So ein Mist!
      In die Hand nehmen geht nicht. Die Kamera ist ein Auslaufmodell und nicht mehr vorrätig =(

      Also.....bestellen und bei Nichtgefallen wieder verkaufen oder zurückschicken. No risk, no fun.
      Da ich kleine Hände habe, hoffe ich, ich kann sie gescheit greifen...

      Ne andere ähnlich kleine hab ich nicht gefunden.
      Die 700D ist mir viel zu groß, ich hatte ein Jahr lang eine Nikon D5100, die hatte ich nie dabei, da hab ich immer meine Pansasonic mitgenommen ;), die passt einfach problemlos mit in meine Handtasche.
      Nikon ist aber auch sonst nicht mein Ding...

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von wühlmaus999 ()

    • wühlmaus999 schrieb:

      Da ich kleine Hände habe, hoffe ich, ich kann sie gescheit greifen...
      Ich glaube es ist die kleinste und kompakteste Canon Dslr,wenn du die nicht greifen kannst dann wohl keine.Ich denke mal du machst da nichts falsch.

      Grüße Tom
      Grüße Tom

      Canon 1DS, Canon 1DSII, Canon 17-40 F4 L USM,Canon 70-200 F4 L IS USM, Signa 50mm F1.4 DG EX HSM, Canon EF 85mm F1.8 USM
      Sony Alpha 7II, Sony Alpha 77V,Minolta F4 70-210mm, Zeiss 16-80 F3.5-4.5 Variosonnar DT ZA, Und viel Altglas .
      Stativ: Rollei C-5i