Ab welchen Regenmengen brauche ich einen Regenschutz für die Kamera?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ab welchen Regenmengen brauche ich einen Regenschutz für die Kamera?

      Hallo!

      Ich bin neu hier und habe die letzten Tage als Gast so einiges mitgelesen. Sehr interessant und lehrreich.

      Lange war ich ein reiner Schön-Wetter-Hobby-Fotograf. Nachdem ich Ende letzten Jahres endlich einen Fotokurs besucht habe, der meine Leidenschaft so richtig geweckt hat, hat es mich diese Woche dann aber bei Schneefall raus gezogen, ich wollte unbedingt ein paar Winterfotos und so üppig ist der Schnee im Raum Würzburg ja nicht. Meine Frage mag sehr naiv klingen, ist mir aber wichtig und über die Suchfunktion habe ich nichts gefunden:

      Ab wann brauche ich einen Regenschutz für meine Kamera? Und was genau muss der abdecken?

      Grüße aus Würzburg
      Silke
    • Hallo Silke,

      da gibt es auch keine richtige Mengenangabe zu.Wenn du eine Kamera hast welche nicht Spritzwassergeschütz ist wie zB die dreistelligen Canonbody´s (100D,400D,600D,usw.) da würde bei leichtem Regen die Kamera schon abdecken,oder wenigstens einen Schirm zum drüberhalten benutzen.Die zweistelligen Body´s wie 50D,60D,usw. halten da schon etwas mehr aus,da muss man nicht so vorsichtig sein.
      Meine Kamera ist Spritzwassergeschützt,ich würde es aber nicht unbedingt drauf ankommen lassen und sie dem Regen einfach aussetzen.Ich bin lieber etwas zu vorsichtig als anders herum.Ich hab schlechtem Wetter einfach immer eine klare Tüte mit einem Loch fürs Objektiv dabei

      Grüße Tom
      Grüße Tom

      Canon 1DS, Canon 1DSII, Canon 17-40 F4 L USM,Canon 70-200 F4 L IS USM, Signa 50mm F1.4 DG EX HSM, Canon EF 85mm F1.8 USM
      Sony Alpha 7II, Sony Alpha 77V,Minolta F4 70-210mm, Zeiss 16-80 F3.5-4.5 Variosonnar DT ZA, Und viel Altglas .
      Stativ: Rollei C-5i
    • Hallo Silke,

      Dieses "Spritzwasser geschützt" heisst dann auch sowieso soviel wie Semiprofessionel oder Professionel wo dann auch zwischen den Body´s auch immer sofort in der Anschaffung ein paar Hunderter liegen,da tut es die Tüte für den Hobbyfotograf auch.
      Klare Tüte damit du deine Einstellungen und deine Bedientasten siehst ! :wink_1: Die Tüte gibts beim Bäcker :thumbsup_1:

      Grüße Tom
      Grüße Tom

      Canon 1DS, Canon 1DSII, Canon 17-40 F4 L USM,Canon 70-200 F4 L IS USM, Signa 50mm F1.4 DG EX HSM, Canon EF 85mm F1.8 USM
      Sony Alpha 7II, Sony Alpha 77V,Minolta F4 70-210mm, Zeiss 16-80 F3.5-4.5 Variosonnar DT ZA, Und viel Altglas .
      Stativ: Rollei C-5i
    • Die dreistelligen halten es im Falle auch wohl aus, wenn man sie für ein Foto im Nieselregen aus der Tasche holt und danach wieder einpackt. Man sollte nur generell seinem Gefühl trauen, was die Verträglichkeit von Elektronik mit Wasser angeht :biggrin_1:
      Gruß, Dennis


      Canon EOS 600D | EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS II | EF-S 55-250mm f/4-5.6 IS II | EF 50mm f/1.8 | 2x Yongnuo YN-560-III | Manfrotto 055XPROB + 498 RC2 | Haida ND 3.0 | Lowepro Flipside 400AW


      Mein Wassertropfenprojekt hier im Forum
    • Danke, ja, meine Eos 600d hat die 2 Stunden Schneefall auch gut überstanden, so wie es aussieht, aber ein leicht schlechtes Gewissen hatte ich doch. Hab mir da früher mit meinen Kompaktkameras nie Gedanken drum gemacht.

      Jetzt habe ich aber vorsichtshalber doch eine durchsichtige Plastiktüte mit Loch fürs Objektiv in meinem Rucksack.

      Grüße
      Silke
    • Fotofee97 schrieb:

      Ab wann brauche ich einen Regenschutz für meine Kamera? Und was genau muss der abdecken?
      ab 10m³/min :biggrin_1:

      Quark, du musst einfach ein wenig Vertrauen in deine Ausrüstung haben.
      Die Kameras und Objektive können schon einiges ab, lt. Anleitung sollen sie ja auch nur bei Temperaturen über 0°C benutzt werden.

      Ich habe schon bei -20°C und Schneetreiben, sowie strömenden Regen oder unterhalb der Niagarafälle fotografiert - ohne extra Hülle und ohne weitere Probleme.
      Was ich bei Regen eher nicht machen würde, wäre das Objektiv zu wechseln.
      Es ist aber sicherlich nicht verkehrt einen Schutz dabei zu haben, der muss aber nicht sofort ausgepackt werden.

      Und ein einfaches Hilfsmittel ist die gute alte Duschhaube :wink_1: , ich habe immer eine im Rucksack.
      Schöne Jross

      Uwe

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Die Universalfrage nach Art.9 "Wat soll dä Käu?"

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Mein Flickr Fotostream
    • Lach, danke Uwe. Und jetzt muss ich ja zugeben, über die Temperatur habe ich bisher genauso wenig nachgedacht wie über Niederschlag.

      Duschhaube ist auch eine Idee, darauf wäre ich jetzt nicht gekommen.

      Im Moment ist es eher Schusseligkeit und Gedankenlosigkeit statt Vertrauen und ich freue mich, dass die Kamera es bisher so gut mitgemacht macht. Ein bisschen mehr Achtsamkeit schadet da sicher nicht, deshalb herzlichen Dank für Eure Tipps

      Grüße
      Silke
    • Ich habs drauf ankommen lassen und die 50D mal gegen starkregen antreten lassen. Die Kamera und das Objektiv (24-105) waren klatschnass aber haben weiterhin funktioniert.
      So wie ich das von Stefan weiss hat er mit seiner 700D die keinen Schutz hat auch schon im Regen Fotos gemacht.
      Gruss Tom
      __________________
      DSLR : EOS 5D Mark II / EOS 50D / EOS 40D / EOS 300D
      ASLR : EOS 300 / EOS 500
      gLaszeugs : 24-105 f.4 L IS USM / 17-40 f.4 L USM / 50 f.1,4 USM / 18-55 f.3,5-5,6 (Erste Version) / 70-200 f.4 L USM , Tamron 90mm 2,8 VC USD Macro
    • Einen Tag auf Island, da kam der Regen waagerecht.... die 350D hat es klaglos verdaut, und am Objektiv den UV(0) Filter konnte ich eben abwischen... im Auto wurde die Kamera mit einem Tempo abgewischt und gut war....
      EOS 400D - EF-S 10-22mm f/3.5-4.5 USM, EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS STM, EF 100mm f/2.8L IS USM Macro,
      EF 70-300mm 1/4-5,6 IS II USM, EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM
      EOS 400D - EF 28-135 mm f/3.5-5.6 IS USM
    • Als Turnierfotograf bin ich auch Wind und Wetter ausgesetzt, da fängt man an genau abzuschätzen wann es Zeit wird ins trockene zu gehen. Glaub mir wenn Du meinst es reicht dann meint Deine Cam das auch. Klar bei Gewitteraufnahmen mit Langzeitbelichtungen sollte man schon einen Regenschutz nutzen. Aber die Cams können schon bisserl was ab. Was ich schlimmer finde ist Kondenswasser, kalt warm.
      Gruß aus dem Westerwald!
      Rolf D.
      rd-pictures.fotograf.de

      EOS 6D, EOS 7 DMKII; Canon EF 70-200 L 2.8 MK II, Tamron 24-70 2.8, ef 135 2, Sigma 50 1.4 DG HSM , 1x Canon 580 EX II,
    • geidan2405 schrieb:

      Was ich schlimmer finde ist Kondenswasser, kalt warm.
      Genau der richtige Ansatz - und gerade jetzt im Winter (oder wie immer man die aktuelle Jahreszeit nennt :biggrin_1: ) ein Thema
      Schöne Jross

      Uwe

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Die Universalfrage nach Art.9 "Wat soll dä Käu?"

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Mein Flickr Fotostream
    • Ich sehe, ich muss noch ganz viel lernen. Bei Langzeitbelilchtungen würde ich sie auch auf jeden Fall abdecken, den Apparat wirklich im Regen stehen lassen, würde mir jetzt auch nicht einfallen.

      Die Tage sah ich eine Frau mit Regenschirm und Fotoapparat, allerdings einer Kompaktkamera und ich dachte mir: "Spätestens jetzt (beim Auslösen der Kamera) würde mir wahrscheinlich erst der Regenschirm und dann die Kamera aus der Handfallen

      Danke, Rolf D. für die Idee, die Belastungsgrenze meiner Kamera an mir zu messen, ich glaube auch, dann hat sie gute Überlebenschancen.

      Danke an Alle hier.

      Gruß Silke
    • Ich glaube es gibt kleine Regenschirme die man den Blitzschuh stecken kann :biggrin_1:
      Die funktionieren glaub recht gut.
      Gruss Tom
      __________________
      DSLR : EOS 5D Mark II / EOS 50D / EOS 40D / EOS 300D
      ASLR : EOS 300 / EOS 500
      gLaszeugs : 24-105 f.4 L IS USM / 17-40 f.4 L USM / 50 f.1,4 USM / 18-55 f.3,5-5,6 (Erste Version) / 70-200 f.4 L USM , Tamron 90mm 2,8 VC USD Macro
    • Für das Fotografieren mit Stativ gibt es auch entsprechende Klemmen für die Mittelsäule oder die Stativbeine. Aber eine Tüte tut es auch allemal.
      Gruß, Dennis


      Canon EOS 600D | EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS II | EF-S 55-250mm f/4-5.6 IS II | EF 50mm f/1.8 | 2x Yongnuo YN-560-III | Manfrotto 055XPROB + 498 RC2 | Haida ND 3.0 | Lowepro Flipside 400AW


      Mein Wassertropfenprojekt hier im Forum