EOS 90D

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen! :whistling:

      Da ich mir demnächst eine Kamera zulegen möchte, wurde mir die EOS 90D empfohlen.
      Und da wir sehr viel Reisen, sind Fotos für mich unverzichtbar.

      Nun die Frage bezüglich der Objektive.. Welche könntet ihr mir empfehlen? Bzw. welche sind für was?

      Fokus wäre meiner Ansicht nach:
      Porträts/Familien/Menschen, Wildtiere/Tiere/Natur, Landschaften, Urlaub/Reisen, Sehenswürdigkeiten ..

      Der Preis ist in erster Linie egal, Hauptsache die Qualität stimmt.

      Liebe Grüße
      Andre

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andre S. ()

    • Mit der 90D kannst Du sowohl EF-S als auch EF Objektive verwenden.

      Mein Immer-drauf Objektiv ist z. B. das EF-S 18 - 135 mm F3,5-5,6 IS USM. Ein Weitwinkel Zoom ist z. B. das EF-S 10 - 18 mm F 4.5-5.6 IS STM.

      Es gibt natürlich auch EF Objektive in diesem Brennweitenbereichen, die allerdings - berücksichtigt man den Verlängerungsfaktor 1,6 - dann bei längeren Brennweiten anfangen...

      Oft mache ich Panoramen, die ich aus einzelnen Hochkantaufnahmen zusammensetze mit PTGui Pro...

      Für Tiere in der freien Natur kann auch 400 mm ( x 1,6 = 640 mm) noch zu wenig sein.

      Für Portraits wird meistens 85 mm Brennweite empfohlen - wegen des Verlängerunsfaktors wäre das dann eine Brennweite ab 50 mm ...

      Ansonsten kommt es auf Deine Ansprüche an... ob Dir die EF-S Objektive zusagen oder ob du (teure) L-Objektive kaufen willst.
      EOS 400D - EF-S 10-22mm f/3.5-4.5 USM, EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS USM, EF 100mm f/2.8L IS USM Macro,
      EF 70-300mm 1/4-5,6 IS II USM, EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM
      EOS 400D - EF 28-135 mm f/3.5-5.6 IS USM
    • Hallo Andre, ich bin der Rolf.
      Eine Frage vorne weg, möchtest Du fotografieren oder auf Automatik stellen und hoffen das Die Cam alles erledigt?
      Wenn letzteres, warum dann eine DSLR?
      Bist Du gewillt im Urlaub eine Kamera plus Objektive mit zu schleppen? Oder Suchst Du ein Objektiv für alles? (vorne weg, das gibt es nicht!)
      Weil der Gedanke, ich kauf mir jetzt eine Spiegelreflex und mache gute Bilder, ist nicht so ganz richtig.
      Bevor wir nun an Objektive denken, sollten wir erst einmal das klären. Vielleicht wäre ja dann eine Spiegellose Kamera besser, denn bei der kannst Du im Vorfeld auf Display und im Sucher schon beurteilen wie das Bild mit den aktuellen Einstellungen wird!
      Das bekommst Du mit einer DSLR ohne Wissen der richtigen Einstellungen nicht! Da ist dann schon ein gewisses Maß an Vorwissen gefragt.
      Nicht falsch verstehen, aber bevor Du eine Menge Kohle investierst und nachher enttäuscht bist, solltest Du Dir darüber Gedanken machen.
      Es gibt dann vielleicht bessere Alternativen die qualitativ der 90D in nichts nachstehen aber einfacher zu handhaben sind!

      Gruß Rolf
      Gruß aus dem Westerwald!
      Rolf D.
      rd-pictures.fotograf.de
      facebook.com/RD-Fotografie-819690744777249/

      Eos 1DX MKI, EOS 1D MKIV, EOS 6D, EOS M5, EF 70-200 2.8 MKII, Sigma 120-300-2.8 Sport, Tamron 45 1.8 VC, Tamron 85 1.8 VC, Sigma 14 2.8 HSM, Sigma 12-24 DG, Sigma 50 1.4 HSM EX,
      noch ein wenig Blitzmaterial Staive und diversen Kleinkram
    • geidan2405 schrieb:

      Hallo Andre, ich bin der Rolf.
      Eine Frage vorne weg, möchtest Du fotografieren oder auf Automatik stellen und hoffen das Die Cam alles erledigt?
      Wenn letzteres, warum dann eine DSLR?
      Bist Du gewillt im Urlaub eine Kamera plus Objektive mit zu schleppen? Oder Suchst Du ein Objektiv für alles? (vorne weg, das gibt es nicht!)
      Weil der Gedanke, ich kauf mir jetzt eine Spiegelreflex und mache gute Bilder, ist nicht so ganz richtig.
      Bevor wir nun an Objektive denken, sollten wir erst einmal das klären. Vielleicht wäre ja dann eine Spiegellose Kamera besser, denn bei der kannst Du im Vorfeld auf Display und im Sucher schon beurteilen wie das Bild mit den aktuellen Einstellungen wird!
      Das bekommst Du mit einer DSLR ohne Wissen der richtigen Einstellungen nicht! Da ist dann schon ein gewisses Maß an Vorwissen gefragt.
      Nicht falsch verstehen, aber bevor Du eine Menge Kohle investierst und nachher enttäuscht bist, solltest Du Dir darüber Gedanken machen.
      Es gibt dann vielleicht bessere Alternativen die qualitativ der 90D in nichts nachstehen aber einfacher zu handhaben sind!

      Gruß Rolf
      Hier stimme ich Rolf voll zu.

      Vor allem würde ich mir auch überlegen ob es unbedingt eine APS-C sein soll oder vielleicht doch eine Vollformat

      Gruß Deddy
    • canonier 58 schrieb:

      geidan2405 schrieb:

      Hallo Andre, ich bin der Rolf.
      Eine Frage vorne weg, möchtest Du fotografieren oder auf Automatik stellen und hoffen das Die Cam alles erledigt?
      Wenn letzteres, warum dann eine DSLR?
      Bist Du gewillt im Urlaub eine Kamera plus Objektive mit zu schleppen? Oder Suchst Du ein Objektiv für alles? (vorne weg, das gibt es nicht!)
      Weil der Gedanke, ich kauf mir jetzt eine Spiegelreflex und mache gute Bilder, ist nicht so ganz richtig.
      Bevor wir nun an Objektive denken, sollten wir erst einmal das klären. Vielleicht wäre ja dann eine Spiegellose Kamera besser, denn bei der kannst Du im Vorfeld auf Display und im Sucher schon beurteilen wie das Bild mit den aktuellen Einstellungen wird!
      Das bekommst Du mit einer DSLR ohne Wissen der richtigen Einstellungen nicht! Da ist dann schon ein gewisses Maß an Vorwissen gefragt.
      Nicht falsch verstehen, aber bevor Du eine Menge Kohle investierst und nachher enttäuscht bist, solltest Du Dir darüber Gedanken machen.
      Es gibt dann vielleicht bessere Alternativen die qualitativ der 90D in nichts nachstehen aber einfacher zu handhaben sind!

      Gruß Rolf
      Hier stimme ich Rolf voll zu.
      Vor allem würde ich mir auch überlegen ob es unbedingt eine APS-C sein soll oder vielleicht doch eine Vollformat

      Gruß Deddy
      Die Sensor Größe würde/wollte ich jetzt noch nicht diskutieren!
      Gruß aus dem Westerwald!
      Rolf D.
      rd-pictures.fotograf.de
      facebook.com/RD-Fotografie-819690744777249/

      Eos 1DX MKI, EOS 1D MKIV, EOS 6D, EOS M5, EF 70-200 2.8 MKII, Sigma 120-300-2.8 Sport, Tamron 45 1.8 VC, Tamron 85 1.8 VC, Sigma 14 2.8 HSM, Sigma 12-24 DG, Sigma 50 1.4 HSM EX,
      noch ein wenig Blitzmaterial Staive und diversen Kleinkram
    • geidan2405 schrieb:

      canonier 58 schrieb:

      geidan2405 schrieb:

      Hallo Andre, ich bin der Rolf.
      Eine Frage vorne weg, möchtest Du fotografieren oder auf Automatik stellen und hoffen das Die Cam alles erledigt?
      Wenn letzteres, warum dann eine DSLR?
      Bist Du gewillt im Urlaub eine Kamera plus Objektive mit zu schleppen? Oder Suchst Du ein Objektiv für alles? (vorne weg, das gibt es nicht!)
      Weil der Gedanke, ich kauf mir jetzt eine Spiegelreflex und mache gute Bilder, ist nicht so ganz richtig.
      Bevor wir nun an Objektive denken, sollten wir erst einmal das klären. Vielleicht wäre ja dann eine Spiegellose Kamera besser, denn bei der kannst Du im Vorfeld auf Display und im Sucher schon beurteilen wie das Bild mit den aktuellen Einstellungen wird!
      Das bekommst Du mit einer DSLR ohne Wissen der richtigen Einstellungen nicht! Da ist dann schon ein gewisses Maß an Vorwissen gefragt.
      Nicht falsch verstehen, aber bevor Du eine Menge Kohle investierst und nachher enttäuscht bist, solltest Du Dir darüber Gedanken machen.
      Es gibt dann vielleicht bessere Alternativen die qualitativ der 90D in nichts nachstehen aber einfacher zu handhaben sind!

      Gruß Rolf
      Hier stimme ich Rolf voll zu.Vor allem würde ich mir auch überlegen ob es unbedingt eine APS-C sein soll oder vielleicht doch eine Vollformat

      Gruß Deddy
      Die Sensor Größe würde/wollte ich jetzt noch nicht diskutieren!
      Sollte aber bei solch Ausgabe auch in Betracht gezogen werden. Auch wegen der Obi´s die man ja dazu kaufen muss
    • Ja klar ist schon richtig, aber erst mal schauen was er möchte.
      Gruß aus dem Westerwald!
      Rolf D.
      rd-pictures.fotograf.de
      facebook.com/RD-Fotografie-819690744777249/

      Eos 1DX MKI, EOS 1D MKIV, EOS 6D, EOS M5, EF 70-200 2.8 MKII, Sigma 120-300-2.8 Sport, Tamron 45 1.8 VC, Tamron 85 1.8 VC, Sigma 14 2.8 HSM, Sigma 12-24 DG, Sigma 50 1.4 HSM EX,
      noch ein wenig Blitzmaterial Staive und diversen Kleinkram
    • Ähm... mall so nebenbei... es reicht eigentlich zwei oder drei Sätze zu zitieren und nicht mehrfach ganze Postings.... Macht alles nur unübersichtlicher...
      EOS 400D - EF-S 10-22mm f/3.5-4.5 USM, EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS USM, EF 100mm f/2.8L IS USM Macro,
      EF 70-300mm 1/4-5,6 IS II USM, EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM
      EOS 400D - EF 28-135 mm f/3.5-5.6 IS USM
    • geidan2405 schrieb:

      Eine Frage vorne weg, möchtest Du fotografieren oder auf Automatik stellen und hoffen das Die Cam alles erledigt?


      Wenn letzteres, warum dann eine DSLR?

      Also letzteres wäre schon klasse. :D Aber ich bin gewillt zu lernen, und mich damit auch zu befassen.




      geidan2405 schrieb:

      Bist Du gewillt im Urlaub eine Kamera plus Objektive mit zu schleppen? Oder Suchst Du ein Objektiv für alles? (vorne weg, das gibt es nicht!)

      Also das mitschleppen der Ausrüstung dafür soll kein Problem darstellen.

      geidan2405 schrieb:

      Weil der Gedanke, ich kauf mir jetzt eine Spiegelreflex und mache gute Bilder, ist nicht so ganz richtig.
      Bevor wir nun an Objektive denken, sollten wir erst einmal das klären. Vielleicht wäre ja dann eine Spiegellose Kamera besser, denn bei der kannst Du im Vorfeld auf Display und im Sucher schon beurteilen wie das Bild mit den aktuellen Einstellungen wird!

      Das heißt mit der Spiegelreflex sieht man erst wenn man das Bild geschossen hat, das Ergebnis?


      geidan2405 schrieb:

      Es gibt dann vielleicht bessere Alternativen die qualitativ der 90D in nichts nachstehen aber einfacher zu handhaben sind!

      Also wenn es solche gibt, die nicht "schlechter" sind, als die 90D, würde ich mir die gerne mal anschauen.

      Was macht das eigentlich aus bezüglich mit Spiegel oder ohne? Hat das Vor- und Nachteile?

      Liebe Grüße
    • Du siehst Durch den Sucher nur das was die DSLR auch sieht!
      Fotografierst Du mit der DSLR über das Display, siehst Du das Ergebnis wie es mit den Einstellungen der Kamera aussieht.
      Die Spiegellosen haben den Vorteil da Sie viel kleiner und kompakter sind.
      Ich habe mir auch eine Eos M5 zugelegt mit passendem Adapter damit ich all meine Gläser mit Ihr nutzen kann.
      Ist viel angenehmer bei einem Street Shooting da viel dezenter und leichter.
      Wenn Du im Canon Bereich bleiben möchtest und was flexibles für den Urlaub suchst schau Dir mal die
      EOS R oder die kleineren M50 und M6 MKII an. Passendes Adapter für EF Adapter, wenn Du das gemacht hast quatschen wir noch mal über die Gläser.
      Im Spiegellosem Bereich bist Du meines Erachtens am besten aufgehoben. Und sie haben sehr gute vorgaben an Motivprogrammen.
      Die EOS R ist allerdings Vollformat , hat ergo einen größeren Sensor!
      Gruß aus dem Westerwald!
      Rolf D.
      rd-pictures.fotograf.de
      facebook.com/RD-Fotografie-819690744777249/

      Eos 1DX MKI, EOS 1D MKIV, EOS 6D, EOS M5, EF 70-200 2.8 MKII, Sigma 120-300-2.8 Sport, Tamron 45 1.8 VC, Tamron 85 1.8 VC, Sigma 14 2.8 HSM, Sigma 12-24 DG, Sigma 50 1.4 HSM EX,
      noch ein wenig Blitzmaterial Staive und diversen Kleinkram
    • Wenn ich fragen darf, wer hat Dir die 90D empfohlen?
      Nächste Frage soll es eine neue Cam sein, nix gebrauchtes?
      Klar die Megapixel sind ein Schlagwort, sie ist das neueste alles klar zieht auch usw.
      Schau doch auch mal nach etwas älterem und auch ruhig im Vollformat, DSLR EOS 6D MKII.
      Wenn Du über das Display fotografieren möchtest, die hat auch ein Klapp und touchdisplay. Hat weniger MP auf einem größeren Sensor sprich ein besseres
      Rauschverhalten. Mir hat sie im Reitsport mit der Geschwindigkeit ausgereicht.
      Kostet neu das gleiche ist auch Spritzwasser geschützt.
      Für mich wäre das wichtigste Argument, Vollformat bei fast identischen technischen Merkmalen, aber am besten ist der volle Zugriff auf das komplette EF System.
      Gruß aus dem Westerwald!
      Rolf D.
      rd-pictures.fotograf.de
      facebook.com/RD-Fotografie-819690744777249/

      Eos 1DX MKI, EOS 1D MKIV, EOS 6D, EOS M5, EF 70-200 2.8 MKII, Sigma 120-300-2.8 Sport, Tamron 45 1.8 VC, Tamron 85 1.8 VC, Sigma 14 2.8 HSM, Sigma 12-24 DG, Sigma 50 1.4 HSM EX,
      noch ein wenig Blitzmaterial Staive und diversen Kleinkram
    • geidan2405 schrieb:

      aber am besten ist der volle Zugriff auf das komplette EF System.
      Den Zugriff hat man doch mit der 90D auch - neben dem Zugriff auf das "komplette EF-S System" ... ?( :?:
      EOS 400D - EF-S 10-22mm f/3.5-4.5 USM, EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS USM, EF 100mm f/2.8L IS USM Macro,
      EF 70-300mm 1/4-5,6 IS II USM, EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM
      EOS 400D - EF 28-135 mm f/3.5-5.6 IS USM
    • Udo2009 schrieb:

      geidan2405 schrieb:

      aber am besten ist der volle Zugriff auf das komplette EF System.
      Den Zugriff hat man doch mit der 90D auch - neben dem Zugriff auf das "komplette EF-S System" ... ?( :?:
      Macht auf einen schon Sinn, weil Du ja 2 Linsen EF-S hast. Aber ich würde doch auf Vollformat gehen und mir einfach ein EF 16-35 mm 2,8 dazu kaufen.

      Den bei Deinem 10-22mm hast Du wegen des Cropfaktors von 1,6 auch nur 16-35mm
    • Neee, eine neue Kamera kommt mir nicht her... Die durchschnittlich 10 MB pro Bilddatei (RAW) "reichen" mir vollkommen hin - auch da kommen für eine Urlaubsreise von 2 Wochen schon mal knapp 60 GB zusammen... Das sind Datenmengen, die schon "schwierig" zu handeln sind.

      Und dann Vollformat und höhere Auflösung und ca. 20 MB pro Bilddatei - und ruck-zuck ist man bei über 100 GB an Daten... neee, was zuviel ist, ist zuviel...
      EOS 400D - EF-S 10-22mm f/3.5-4.5 USM, EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS USM, EF 100mm f/2.8L IS USM Macro,
      EF 70-300mm 1/4-5,6 IS II USM, EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM
      EOS 400D - EF 28-135 mm f/3.5-5.6 IS USM
    • So findet jeder für sich was ihm reicht! Ist ja auch legitim.
      Nur wenn ich neu ganz neu mit dem Thema anfange, muss ich für mich persönlich abwägen was ich brauch oder nicht!
      Bilder machen Crop und VF ebenso wie andere, aus dem Grund habe ich auch die M Kameras vorgeschlagen.
      Urlaub machen und Erinnerungen festhalten, würde mir im Traum nicht einfallen diese in RAW zu fotografieren! Wenn dann nur ganz spezielle Sachen, Jpeg in voller Auflösung reicht da!
      Raw mache ich nur bei Kundenaufträgen und Modellshootings.
      Ein Wochenende Dressur Turnier bedeutet meistens 4000 Pictures.
      Und die passen vom technichen schon so das keine Bearbeitung mehr nötig ist. Die gehen auch so in die Stockagenturen.
      Klar ist, dass die Einstellungen schon stimmen müssen! Da ich eigentlich nur manuell arbeite muss man sich auch intensiv mit der Materie beschäftigen.
      Und ich weiß nicht ob Andre die Zeit und den Nerv hat. Aber eins ist Fakt, im Punkto Bildqualität und Dynamik liegen zwischen Deiner 400D und der 6D MKII Welten.
      Und bevor ich mir die 90D hole, dann auf alle Fälle eher die 6D MKII.
      Gruß aus dem Westerwald!
      Rolf D.
      rd-pictures.fotograf.de
      facebook.com/RD-Fotografie-819690744777249/

      Eos 1DX MKI, EOS 1D MKIV, EOS 6D, EOS M5, EF 70-200 2.8 MKII, Sigma 120-300-2.8 Sport, Tamron 45 1.8 VC, Tamron 85 1.8 VC, Sigma 14 2.8 HSM, Sigma 12-24 DG, Sigma 50 1.4 HSM EX,
      noch ein wenig Blitzmaterial Staive und diversen Kleinkram
    • geidan2405 schrieb:

      Wenn ich fragen darf, wer hat Dir die 90D empfohlen?
      Nächste Frage soll es eine neue Cam sein, nix gebrauchtes?
      Klar die Megapixel sind ein Schlagwort, sie ist das neueste alles klar zieht auch usw.
      Schau doch auch mal nach etwas älterem und auch ruhig im Vollformat, DSLR EOS 6D MKII.
      Wenn Du über das Display fotografieren möchtest, die hat auch ein Klapp und touchdisplay. Hat weniger MP auf einem größeren Sensor sprich ein besseres
      Rauschverhalten. Mir hat sie im Reitsport mit der Geschwindigkeit ausgereicht.
      Kostet neu das gleiche ist auch Spritzwasser geschützt.
      Für mich wäre das wichtigste Argument, Vollformat bei fast identischen technischen Merkmalen, aber am besten ist der volle Zugriff auf das komplette EF System.

      Jemand der sich eigentlich auch mit Kameras auskennt. :D

      Also Neu wäre schon ganz gut .

      Sag mal, wenn ich bei der 90D bleiben würde, und hauptsächlich mit dem Display fotografiere, gibt es dagegen was einzuwenden?

      Vorab schon mal ein Sorry für die dummen Fragen..
    • Quatsch wer sollte dagegen etwas einwenden!! Ich bin gewohnt über den Sucher zu arbeiten aus dem Grunde auch meine Spiegellose mit Sucher.
      (Aber nimm erst mal die Cam mit einem 70-200 und fotografier über das Display und erzähl uns nach einem Ausflug mit 100 Bildern wie es war!)
      AberIm allgemeinen hat es sich doch stark eingebürgert über das Display zu arbeiten. Vielleicht komme ich ja auch dahin.
      Wenn es die 90D wird wäre meine Empfehlung für den Anfang Das Tamron 24-70 2.8 VC und das EF 70-200 2.8.
      Bei beiden hast Du durchgehend genug Reserven bei schwachem Licht, dazu den Stabi und ab Offenblende schon eine sehr gute Abbildungsleistung.
      Allerdings bist Du auch preislich im oberen Bereich, aber für den Einstieg bist Du ohne wenn und aber sehr gut bestückt.
      Und nun darf die große Debatte losgehen :-)))) !!!
      Denn bei Objektiven gehen die Meinungen stark auseinander.
      Mein Vorschlag soll auch nur für den Einstieg sein, Deine Vorlieben kristallisieren sich erst später heraus. Am Anfang wird alles fotografiert was bei drei nicht auf dem Baum ist aber man wird spezieller und
      dann kannst Du Dein Equipment Deinen Ansprüchen anpassen. Über ein vernünftiges Stativ und ein Externes Blitzgerät können wir dann später noch debattieren!
      Gruß aus dem Westerwald!
      Rolf D.
      rd-pictures.fotograf.de
      facebook.com/RD-Fotografie-819690744777249/

      Eos 1DX MKI, EOS 1D MKIV, EOS 6D, EOS M5, EF 70-200 2.8 MKII, Sigma 120-300-2.8 Sport, Tamron 45 1.8 VC, Tamron 85 1.8 VC, Sigma 14 2.8 HSM, Sigma 12-24 DG, Sigma 50 1.4 HSM EX,
      noch ein wenig Blitzmaterial Staive und diversen Kleinkram
    • Andre S. schrieb:

      Sag mal, wenn ich bei der 90D bleiben würde, und hauptsächlich mit dem Display fotografiere, gibt es dagegen was einzuwenden?
      Damit kaufst du auf jeden Fall eine gute Kamera... das Fotografieren über Display ist halt inzwischen häufig zu sehen.
      Das Problem dabei ist halt, dass die Kamera so instabiler in der Hand liegt als wenn du sie am Gesicht / Auge festdrückst.
      (Daher auch der Hinweis von Rolf bzgl Serie mit 70-200)

      geidan2405 schrieb:

      Wenn es die 90D wird wäre meine Empfehlung für den Anfang Das Tamron 24-70 2.8 VC und das EF 70-200 2.8.
      Wenn der Preis eher irrelevant, dann ist das IMHO auch eine gute Basis für deine Anwendung.
      Wobei ich eher - da selber genutzt - das Tamron 17-50 f2,8 empfehlen würde.
      Schöne Jross

      Uwe

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Die Universalfrage nach Art.9 "Wat soll dä Käu?"

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Mein Flickr Fotostream