Canon 1000D fokussiert aber löst nicht aus/ Display schwarz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Canon 1000D fokussiert aber löst nicht aus/ Display schwarz

      Hallo zusammen!

      Vielleicht hat hier jemand einen Tipp für mich...

      Ich bastele gerne und kaufe mir auf ebay Kleinanzeigen jede Menge günstigen Krams zusammen, der teilweise schon kaputt ist, Macken hat oder einfach alt ist.
      Für viele Spielereien reicht das dann immer noch.

      So auch neulich, als ich eine defekte CANON 1000D gekauft habe.
      Laut Verkäufer war das Display schwarz, aber sie würde noch Fotos machen.
      Das würde mir tatsächlich reichen, da ich sie ausschließlich für die Verwendung in meiner Fotobox gekauft hatte.
      Der Raspberry steuert die Kamera dann komplett alleine. Naja, was heißt "steuert", er drückt halt einmal per Software auf den Auslöser...

      Da ich annahm, dass der Akku schwach ist, habe ich eine komplett neue Dauerstromversorgung gekauft, damit die Kamera zuverlässig Strom hat.

      Leider funktioniert nun außer dem Fokussieren gar nix. ;(

      Es wird unten die Leiste im Sucher angezeigt.
      wenn ich die SD-Karte herausnehme, dann leuchtet in der Leiste "card".
      Nach dem Fokussieren leuchtet der grüne Punkt rechst in der Leiste.

      Der Raspberry erkennt die per USB angeschlossene Kamera nicht.



      Nein, ich habe keine Garantie mehr.
      Nein, ich möchte auch nicht in die "Werkstatt" damit. (zu teuer)


      Hat irgendjemand eine Idee, was ich noch prüfen, säubern, wackeln, machen könnte, damit sie wieder funktioniert?
      Wenn sie durch mein Gebastel kaputt geht, dann ist das halt so. viel kaputter kann sie ja nicht mehr gehen...


      Herzlichen Dank für alle möglichen und unmöglichen Hinweise!
      Enno
    • Es geht aus dem Text leider nicht hevor... schon mal probiert, ganz klassisch den Auslöser zu drücken? Funktioniert das?
      EOS 400D - EF-S 10-22mm f/3.5-4.5 USM, EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS STM, EF 100mm f/2.8L IS USM Macro,
      EF 70-300mm 1/4-5,6 IS II USM, EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM
      EOS 400D - EF 28-135 mm f/3.5-5.6 IS USM
    • Ok, ist dann wohl wirklich defekt...

      Muss man bei Gebrauchtkäufen (,die als defekt gekennzeichnet sind,) wohl mit rechnen.

      Ich würde da nichts weiter (auch keine großen Gedanken) investieren, sondern eine andere 1000D kaufen. (Gut, je nach Preis könnte sich eine Reparatur doch lohnen...)

      (Ich kaufe auch vorzugsweise gebraucht. Hatte mir eine zweite 400D als Backup gekauft, die sich dann als defekt herausstellte - erkannte 8 GB CF Karten nicht mehr - ... Da die Kamera nur 80 € gekostet hatte, habe ich sie in die Tonne gekloppt und eine andere für ebenfalls 80 € gekauft, die es einwandfrei tut...)
      EOS 400D - EF-S 10-22mm f/3.5-4.5 USM, EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS STM, EF 100mm f/2.8L IS USM Macro,
      EF 70-300mm 1/4-5,6 IS II USM, EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM
      EOS 400D - EF 28-135 mm f/3.5-5.6 IS USM
    • ja, natürlich. Damit habe ich auch gerechnet.
      Manchmal sind es jedoch Kleinigkeiten, die weiter helfen. Ich habe so oft gelesen, dass es gereicht hat, die Kontakte wo auch immer zu reinigen, Batteriefach fester zudrücken oder sonstwas.
      Von daher bin ich weiterhin für jeden Tipp dankbar...
      Wie gesagt: Ich schraube sie auch auf, wenn das Erfolg versprechen könnte.
      Allerdings scheue ich mich davor, denn ich habe gesehen, wie viele Minischrauben und Datenkabel da so verbaut sind... :D
    • Das hört sich alles nicht so gut an... als absoluter Nicht-Bastler bin ich da auch raus und kann keine sinnvollen Tipps geben.
      Könnte sich wohl als Fehlkauf herausstellen.
      Schöne Jross

      Uwe

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Die Universalfrage nach Art.9 "Wat soll dä Käu?"

      ______________________________________________________________________________________________________________________

      Mein Flickr Fotostream
    • Man könnte das Ding ja immer noch als ausdrücklich defekt und als Ersatzteilspender wieder verkaufen...Mildert den "Verlust" etwas ab.
      EOS 400D - EF-S 10-22mm f/3.5-4.5 USM, EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS STM, EF 100mm f/2.8L IS USM Macro,
      EF 70-300mm 1/4-5,6 IS II USM, EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM
      EOS 400D - EF 28-135 mm f/3.5-5.6 IS USM
    • Wie steuert der Raspi die Kamera an? Per USB? Oder per 3.5 mm Klinke? Möglicherweise könnte der Klinkenanschluss noch funktionieren, dort werden nämlich die Standard-Fernauslöser angeschlossen. Die genaue Kontaktbelegung müsstest Du einmal googlen oder ausprobieren, einer der 3 Pole ist Erde, einer Fokus und einer Auslöser. Einfach mal Erde mit jeweils einem der anderen Pole verbinden und gucken, ob sich da dann was tut! Ansonsten würde ich fast auf ein Software-Problem schließen, da dann ja die verschiedenen Inputs alle nicht funktionieren. Wenn Du die Kamera dann eh loswerden willst, könntest Du versuchen, eine neue Firmware (z.B. Magic Lantern) aufzuspielen. Einen Versuch ist es wert.
      Gruß, Dennis


      Canon EOS 600D | EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS II | EF-S 55-250mm f/4-5.6 IS II | EF 50mm f/1.8 | Helios 44-m mit EF Adapter | 2x Yongnuo YN-560-III | Manfrotto 055XPROB + 498 RC2 | Haida ND 3.0 | Lowepro Flipside 400AW


      Mein Wassertropfenprojekt hier im Forum
    • Moin Dennis, danke für deine Anregungen.
      Der Raspi steuert nicht nur den Auslösee, sondern liest auch das Bild ein. Das geht nur über USB.
      Das mit der neuen SW hört sich interessant an. Wie bekomme ich die denn drauf, wenn die Kamera ansonsten auf nichts mehr reagiert?
    • Wenn die Bilder auch auf den RasPi übertragen werden sollen und der Klinkenanschluss tatsächlich funktionieren sollte, wäre auch eine Option, eine WiFi-SD-Karte einzusetzen und so die Bilder auf den RasPi zu senden.

      Bezogen auf die Firmware: Soweit ich weiß, lädst Du eine entsprechende Datei (mit einem bestimmten Format) auf eine SD-Karte, die die Kamera dann erkennt und automatisch installiert. Habe das aber auch noch nie gemacht und kann Dir deshalb keine genaue Schritt-für-Schritt Anleitung geben. Auf der Website von Magic Lantern sollte es aber genug Informationen dazu geben.
      Gruß, Dennis


      Canon EOS 600D | EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS II | EF-S 55-250mm f/4-5.6 IS II | EF 50mm f/1.8 | Helios 44-m mit EF Adapter | 2x Yongnuo YN-560-III | Manfrotto 055XPROB + 498 RC2 | Haida ND 3.0 | Lowepro Flipside 400AW


      Mein Wassertropfenprojekt hier im Forum
    • Das Übertragen per WiFi-SD-Karte wäre wohl theoretisch möglich, praktisch aber kaum. Jedenfalls nicht mit meinen Kenntnissen. Zudem funktioniert das verlinkte Projekt ansonsten super.

      Danke für den Link zu Magic Lantern! Prinzipiell hört sich sich das gut an.
      Es scheitert für mich jetzt daran, dass als Voraussetzung Firmware v1.1.1 gefordert wird.
      Da das Display nicht funktioniert, kann ich nicht prüfen, welche Firmware vorhanden ist.
      Als ich nach der Firmware-Version gesucht habe, bin ich nur auf tote Links gestoßen.
      Aber jetzt habe ich hier noch eine Version gefunden.
      Allerdings kann ich sie nicht aufspielen, da hierfür die Kamera funktionieren muss... ||

      Gleiches wird für Magic Lantern der Fall sein.
      Zudem sieht es so aus, als wäre Magic Lantern für die 1000D nicht verfügbar.

      Schade, dass hätte ich sonst gerne gemacht. :thumbsup:

      Danke und Gruß
      Enno
    • Ah okay, das habe ich wohl in der Eile überlesen ;)
      Schade, dann fällt mir keine weitere Lösungsmöglichkeit ein.
      Gruß, Dennis


      Canon EOS 600D | EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS II | EF-S 55-250mm f/4-5.6 IS II | EF 50mm f/1.8 | Helios 44-m mit EF Adapter | 2x Yongnuo YN-560-III | Manfrotto 055XPROB + 498 RC2 | Haida ND 3.0 | Lowepro Flipside 400AW


      Mein Wassertropfenprojekt hier im Forum